Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Sizilien

Städte Siziliens

Teilen
Städte Siziliens

Sizilien, ganz im Süden des italienischen Siefels gelegen, ist abwechslungsreich. Die Städte Siziliens haben viel Kultur und wundervolle Architektur zu bieten.

Allen voran die Hauptstadt Palermo. Sehenswert ist hier die Kathedrale „Maria Santissima Assunta“ (heiligste in den Himmel aufgenommene Maria). Im Kern ist die Kathedrale eine normannische Wehrkirche in Form eines Kubusbaus mit einem Mittelschiff, einem Querschiff und zwei niedrigeren Seitenschiffen. Das Innere ist geprägt durch den Umbau vom Ende des 18. Jahrhunderts. Unweit der Kathedrale befindet sich der Normannenpalast. Er war früher Sitz der Könige und Vizekönige der Insel und ist heute Sitz des Sizilianischen Parlaments. Palermo hat zudem eine Menge an Museen und Theater zu bieten, so dass hier jeder Kulturinteressierte auf seine Kosten kommt.

Palermo Maria Santissima Assunta 960

Die Kathedrale „Maria Santissima Assunta“ des Erzbistums Palermo der Römisch-Katholischen Kirche wurde im normannisch-arabischen Stil erbaut.

In Monreale befindet sich ebenfalls eine wunderschöne Kathedrale – Santa Maria Nuova Der Ort liegt sieben Kilometer südwestlich von Palermo an dem Hang des Monte Caputo. Das Gotteshaus von Monreale zeigt eine architektonische Symbiose. Der Baukörper ist romanischer, die Blendbögen, Intarsien an den Außenmauern, besonders den Apsiden sind arabischer und die Goldgrund-Mosaiken an den Innenwänden sind by zantinischer Herkunft – eine hinreißende Mischung. Mit etwa 6.340 m² Mosaikfläche aus dem 12. Jahrhundert ist sie eine der bekanntesten Kathedralen auf Sizilien.

 

Cefalu, in etwa auf halber Strecke zwischen Messina und Palermo gelegen, befindet sich am Fuß eines 270 Meter hohen Kalkfelsens. Hier siedelten schon in prähistorischer Zeit Menschen. Der griechische Geschichtsschreiber Diodorus Siculus erwähnte den Ort unter dem damaligen Namen „Kephaloidion“ erstmals 396 v.Chr. Der Grundriss der Altstadt entstand ab dem 12. Jahrhundert, das Straßensystem wurde in einem gitterförmigen Muster angelegt.

 

Liebhaber alter Bauwerke und Kultur werden in Agrigento im Süden der Insel fündig. Im sogenannten „Valle dei Templi“, dem „Tal der Tempel“, sind die Reste der antiken Stadt Akragas zu sehen. Sie gehören zu den eindrucksvollsten archäologischen Fundplätzen auf Sizilien.

 

Catania, am Fuße des Ätna gelegen, ist die zweitgrößte Stadt Siziliens. Ihre barocken Paläste und die geographische Lage in einer der schönsten Regionen der Welt machen sie zu einer Stadt, die bei jeder Sizilienreise mit eingeplant werden sollte. Catania ist zudem das Wirtschaft- und Handelszentrum der Insel mit dem größten und wichtigsten Hafen.

Zwischen Meer und Bergen gelegen, umrahmt von den Ägadischen Inseln im Westen, den Salinen im Süden und dem Berg Erice im Osten, zieht die Hafenstadt Trapani immer mehr Besucher in ihren Bann. Trapani ist mittlerweile eine der wichtigsten Hafenstädte Siziliens. Von hier gehen Fährschiffe zu den Ägadischen Inseln, der Insel Pantelleri, nach Cagliari (Sardinien) und Civitavecchia“(Rom), sowie nach Tunesien.

 

Mit Messina besitzt Sizilien einen beliebter Anlaufpunkt für Kreuzfahrten. Dank seiner Nähe zum italienischen Festland wird die Stadt auch „Tor Siziliens“ genannt. Sehenswert ist hier der Dom, der im 12. Jahrhundert errichtet und nach dem schweren Erdbeben von 1908 wiederaufgebaut wurde. Im Dom ruhen die sterblichen Überreste von König Konrad IV, dem Herrscher über das „Heilige Römische Reich“ (1237 – 1254) und Siziliens (1250 – 1254).

 

Siracusa schließlich bedeutet eine Reise in die griechisch-römische Vergangenheit der Insel. Die Geschichte der Stadt geht bis auf das 8. Jahrhundert vor Christus zurück. Zwischen tief blauem Himmel und einem ebenso blauen Meer liegt eines der schönsten Ferienziele Siziliens. Die Küste ist charakterisiert durch raue Felsen, die Überbleibsel eines Vulkanausbruches, dazwischen feinsandige Strände. Wer Sizilien bereist, der wird hier ein ganz anderes Italien erleben, eines, das eigentlich gar nicht mehr Italien ist: die antike Hauptstadt Syrakus. Griechen wie Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen.

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren