LADE...

Tippen um zu suchen

Tags:

Lago di Como: Mildes mediterranes Klima

Teilen

Der Lago di Como wird von den Einheimischen einfach nur Lario genannt, zurückzuführen auf seinen römischen-lateinischen Namen Larius Lactus. Als drittgrößter der oberitalienischen Seen nach dem Gardasee und dem Lago Maggiore hat der Comer See eine Fläche von rund 146 km2, die sich auf eine Länge von rund 51 km und eine Breite von 4,2 km erstreckt.
Der See ist bekannt für sein äußerst mildes, mediterranes Klima, das bis in den späten Herbst noch angenehme warme Tage beschert. Ein Traum sind die vielen kleine Ortschaften rund um den See, die bis heute ihre italienische Ursprünglichkeit erhalten haben. Sehenswert sind natürlich die vielen luxuriösen Villen direkt am See.

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren