Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Venedig Venetien

Jesolo

Teilen

Über kilometerlange goldgelbe Sandstrände spazieren und durch unendlich lange attraktive Einkaufsstraßen flanieren, das ist Jesolo. Dank der günstigen Lage von Jesolo sind auch Traumausflugsziele wie Venedig und Triest bequem und schnell zu erreichen.

Jesolo ist eine Stadt mit zirka 25.000 Einwohnern an der italienischen Adria in der Region Venetien – etwa 16 Kilometer nordöstlich von Venedig. Jesolo teilt sich in zwei Bereiche: „Jesolo Paese“, etwa zwei Kilometer vom Strand entfernt, und das heute bedeutsamere „Lido di Jesolo“ an der Lagune von Venedig. Jesolo und sein Strand: Ein imposanter, 15 Kilometer langer und goldgelber Sandstrand, der sich zwischen dem schattigen Pinienwald, die charakteristische Grünoase der Stadt, und den modernen und gut ausgestatteten Badeanstalten der Adria erstreckt.

Bei einem gemütlichen Strandspaziergang trifft man an der Flussmündung des Sile auf den 48 Meter hohen Leuchtturm, der alle 24 Sekunden 4 weiße Blitze aussendet, welche bis zu 18 Meilen weit sichtbar sind. Sehr idyllisch wird es aber bei einem Spaziergang oder einer Radeltour durch den jahrhundertealten Pinienwald Jesolos. Die grüne Oase verwöhnt mit intensiven Düften, satten Farben und der sanften Meeresbrise.

Jesolo hat drei Häfen. Der wichtigste ist der Porto Turistico, eine exklusive und moderne Hafenanlage an der Mündung des Sile Flusses. Der Marina di Cortellazzo Hafen, an der Mündung des Piave Flusses, von wo man in wenigen Minuten die „Laguna del Mort“ erreichen kann. Schließlich der „Michelangelo Harbour Club“ in der Residence Michelangelo, eine exklusive Location in einer elegante Atmosphäre.

Festival di Sculture di Sabbia:Die Künstler überraschen mit ihrer Kreativität und Virtuosität das Publikum mit Skulpturen aus Sand.

Festival di Sculture di Sabbia: Die Künstler überraschen mit ihrer Kreativität und Virtuosität das Publikum mit Skulpturen aus Sand.

Jesolo – Meer & Strand

Das Meer ist wesentlich sauberer als man es von einem stark frequentierten Küstenabschnitt erwarten würde. Jesolo bekommt sogar jedes Jahr die Bandiera Blu, die „blaue Fahne“, verliehen, ein Gütesiegel, das Wasserqualität und Umweltmanagement ebenso wie Dienstleistungsgüte garantiert. Zusätzlich wird Jesolo mit der Grünen Flagge ausgezeichnet, ein Gütesiegel das von italienischen Kinderärzten als Anerkennung für die Umweltverträglichkeit der Urlaubsorte für Familien mit Kindern verliehen wird. Dafür ist nicht nur der gefahrlos flache, schön übersichtliche und von Bademeistern dauerbewachte Strand verantwortlich, sondern auch das breite Angebot an Spielplätzen und anderen Vergnügungsmöglichkeiten für Kinder jeden Alters. Die Italien-typische aufgeschlossene Haltung gegenüber den Kleinen ist sowieso selbstverständlich. Hunde sind ebenso willkommen und haben mit dem „Bau Bau Beach“ sogar ihren eigenen voll ausgestatteten Strand.

Jesolo Strand 960

Der Strand von Jesolo zählt mit zu den schönsten Italiens, Er wurde auch zum wiederholten Male mit der blauen Flagge ausgezeichnet.

Jesolo – Strandpromenade

Der Fluss Sile im Westen und der Piave im Osten begrenzen den Lido di Jesolo. Zwischen den beiden Flussmündungen lässt es sich sprichwörtlich ohne Ende flanieren. Der weltweit bekannte italienische „Walk of Fame“ (Lungomare delle Stelle) ist ein faszinierender Spaziergang entlang der Strandpromenade. Genau wie in Hollywoods berühmten Walk of Fame findet man auch hier in Jesolo die Handabdrücke und Autogramme berühmter Persönlichkeiten, aus Sport, Business und Show. Die Einweihungsfeier fand am 9. August 2001 mit dem Filmschauspieler Alberto Sordi statt. Ein Jahr später hat sich an der Promenade die Schauspielerin Gina Lollobrigida verewigt. Im Jahr 2003 gab sich der berühmte Tenor Andrea Bocelli die Ehre in Jesolo und 2004 die Sopranistin Katia Ricciarelli. In den folgenden Jahren wurden viele weitere Persönlichkeiten geehrt. Dazu gehören Carla Fracci, Mike Bongiorno, Lino Banfi, Mara Venier, Christian De Sica, Nancy Brilli, Sophia Loren, Umberto Veronesi, Alessandro Del Piero, Federica Pellegrini, The Pooh und Bebe Vio.

Parallel zur Strandpromenade erstreckt sich die längste Fußgängerzone Europas. In der 13 km langen Straße mit 1.200 Geschäften und ihren verführerischen Schaufenstern kann man sich mit Badesachen, Designermode, Schuhen, Handtaschen, Schmuck und vielem mehr eindecken. Natürlich hat man auch hier eine üppige Auswahl an Restaurants, Bars, Eisdielen und Cafés.

Jesolo – Stadt der Zukunft

In den 1960er-Jahren hat sich Jesolo zu einem beliebten Badeort der Prominenz entwickelt. Sonne, Strände, Meer, Promenaden und der Glamour von Diskotheken wurden zum Markenzeichen. In den 1990er-Jahren begann Jesolo sein Gesicht zu verändern. Die Stadt soll sich zu einem modernen Urlaubs-Destination mit raffiniertem Design entwickeln. So hat man einen den bekannten Städteplaner Kenzo Tange beauftragt, der u.a. die Entwicklung von Städten wie Mailand, Bologna, San Francisco und Tokio beeinflusste. Hinzu kamen weitere berühmte Architekten, die der Einladung gefolgt sind, Jesolo als „Stadt der Zukunft“ zu betrachten.

Besichtigen kann man bereits u.a. folgende Projekte: Die zwei Wolkenkratzer in Piazza Drago mit jeweils 22 Stockwerken und 78 m Höhe sind vollkommen aus Glas, Aluminum und Marmor erbaut. Die Türme werden nachts beleuchtet. Das Wohnprojekt Merville, bestehend aus 19 Geschäften, 6 Villen und einem 24 Stockwerk hohen Wohnhochaus, steht inmitten eines 50.000 m2 großen Pinienwaldes. Die blaugrünen Glass-Fassaden sorgen für eine helle, leichte und moderne Optik. Der Torre Aquileia hat auf 22 Etagen 84 Wohnungen. Im Ergeschoss, das doppelte Etagenhöhe hat, befindet sich das Atrium, einige Geschäftsräume und eine Cafeteria. Die polygonale Form des Komplexes wurde vom Architekten Carlos Ferrater entworfen, mit der Vorgabe, ein echtes „Fenster zum Meer“ zu schaffen, wo alle Wohnungen einen Blick auf die Lagune und das Meer haben. Das moderne Wohnviertel Design-District mit 99 Design-Wohnungen und einem Design-Hotel befindet sich am am besten Küstenabschnitt direkt am Meer.

Design District: Die Farbe Weißsticht hier hervor, eine echte Signatur des amerikanischen Architekten Richard Meier.

Design District: Die Farbe Weiß sticht hier hervor, eine echte Signatur des amerikanischen Architekten Richard Meier.

Weitere Studien und Pläne für weitere Projekte sind bereits in der berühmten Schublade. Der Cross-Lam-Tower soll mit seinen 12 Stockwerken der höchste Wolkenkratzer Europas aus Holz werden. Dieses Projekt soll lt. Architekturstudio Demogo rund 50% an Energie-Ressourcen im Vergleich zu Standardbauten sparen. Das futuristische Jesolo Magica wurde von der bereits verstorbenen Architektin Zaha Hadid entworfen. Das monumentale Bauwerk in Form einer Blume mit drei Blütenblättern soll ein großes multifunktionels Einkaufszentrum auf einer Fläche von 38.000 m2 präsentieren.

Jesolo – Freizeitvergnügen

Vom Frühling bis zum Herbst ist Jesolo ein einmaliges Feuerwerk an kulturellen Events, Spektakeln, sportlicher Veranstaltungen und jeder Menge Badespaß: vom nationalen Schönheitswettbewerb „Miss Italia“ bis zum „Night Marathon“, von Volleyball- und Beachvolleyball-Weltmeisterschaften über Rugby- und Leichtathletik-Meetings bis hin zu den spektakulären Unterhaltungsprogrammen im Wasserpark „Caribe Bay“. Dies ist weitaus mehr als ein klassischer Wasserpark, es ist eine wahre thematisierte Vergnügungsinsel mit 26 Attraktionen im Wasser und außerhalb des Wassers  Highlight ist die Rutsche „Captain Spacemaker“, mit 42 Metern die höchste Wasserrutsche in ganz Europa – und mit einem Gefälle von 60 Grad und Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern sicher eine der wildesten. Genauso viel Adrenalin wird ausgeschüttet, wenn man sich beim „Jungle Jump“ durch die Luft schleudern lässt oder auf der Tibetanischen Brücke in 20 Metern Höhe balanciert.

Für Golffreunde bietet der „Golfclub Jesolo“, eine grüne Oase, die sich über ein Gelände von 900.000 m2 mit üppiger Vegetation ausbreitet. Dies ist der ideale Ort für all diejenigen, die ihre Leidenschaft für das Golfspiel mit einem Meeres- und Kultururlaub verbinden möchten.

Caribe Bay Jesolo: Einekaribische Oase mit 2.000 Palmen, zahlreichen Unterhaltungsprogrammen und 26 verschiedenen Attraktionen

Caribe Bay Jesolo: Eine karibische Oase mit 2.000 Palmen, zahlreichen Unterhaltungsprogrammen und 26 verschiedenen Attraktionen

Wenn Sie mal Gokart fahren möchten, dann ab auf die „Pista Azzura“. Die Gokart-Bahn gehört (ca. 80.000 m2) zu den wichtigsten Rennbahnen der Welt, auf der jedes Jahr Gokart-Rennen sowie Motorveranstaltungen verschiedener Art stattfinden, von Zuverlässigkeitsrennen bis hin zum Supermotorrad. Von März bis September bietet die Pista Azzurra außerdem die Möglichkeit, durch den Verleih von Gokarts für Erwachsene und Kinder die Emotionen des Gokart-Fahrens kennenzulernen. Im Innenraum der Rundstrecke befinden sich eine gut ausgerüstete Werkstatt für Rennkarts, ein großes Café/ Restaurant sowie ein großer Parkplatz mit Spielpark für Kinder.

Weitere Informationen: www.jesolo.it/de

 

      

Lust auf Italien: Mai/Juni 2024

Cover: Titel - Lust auf Italien 2/2024

Sardinien

  • Nordküste · Ostküste · Südküste · Kulinarik

Venetien

  • Jesolo · Caorle · Bibione · Cavallino-Treporti

Marken

  • Riviera del Conero · Riviera delle Palme

Apulien

  • Strände an der Adria · Ionischem Meer

Ligurien: Bordighera

Toskana: San Casciano dei Bagni

TSüdtirol: Passeiertal

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Triest_Beitragsbild-02
Grado -Aufmacher
Ancona Beitragsbild
Ravenna Beitragsbild