Tippen um zu suchen

Gardasee Reise Trentino

Trentino – Gardasee

Teilen
Trentino-Gardasee

Trentino – Gardasee – Der Norden des Gardasees liegt in der Provinz „Trentino“. Viele Urlauber kennen die Region nur von der Durchreise. Schade, denn das Trentino hat viele Gesichter. Es gibt hohe Berge, blaue Seen und viel Sonne – optimal für einen Ausflug.

Gerade wer im Norden des Gardasees, in Riva, Torbole und Umgebung seinen Urlaub verbringt, sollte sich das Trentino näher anschauen. Nicht umsonst wird die Provinz auch als „Land der vielen Gesichter“ bezeichnet. Hier gibt es majestätische Berge, traumhafte kleine blaue Seen und atemberaubende Landschaften. Gerade Wandern und Klettern wird in dieser Provinz groß geschrieben. Arco, unweit von Riva gelegen, gilt beispielsweise als Kletterparadies bei Bergsteigern.
Die Trientiner und angrenzenden Südtiroler Alpen erstrecken sich von der Adamello-Brentagruppe und dem Ortler über die Zufallsspitze bis zu den eindrucksvollsten Erhebungen Europas, den Dolomiten im Fassatal, im Brentatal, Grödnertal, Fleimstal und den Gipfeln von Sankt Martin in Thurn. In den urigen Bergdörfern mit ihren charakteristischen Kirchtürmen und tausenderlei Farbtönen der urwüchsigen Natur macht ein Ausflug so richtig Spaß. Und das Beste: Die faszinierende Trientiner Bergwelt ist nur ein Katzensprung vom Gardasee entfernt.

Sport, Kultur und Erholung

Das Trentino ist ein sehr vielseitiges Land und prädestiniert für sportliche Aktivitäten. Wer neben den Möglichkeiten am und rund um den Gardasee zusätzliche Herausforderungen und Abwechslung sucht, ist in dem nördlichen Hinterland des Lago di Garda bestens aufgehoben. Man begibt sich beispielsweise auf bezaubernde Wanderwege der Dolomiten, unternimmt Nordic-Walking-Touren, lässt sich auf dem Fahrrad eine leichte Brise durch die Haare wehen und freut sich über die grünen Landschaften, über den strahlend blauen Himmel und die angenehmen Temperaturen in der italienischen Alpenregion. Aber auch für Motorrad- und Cabrio-Fans ist dank der vielen idyllischen Pässe gesorgt.

Trentino - Gardasee

Das Kletter- und Wanderparadies: Die Dolomiten lassen sich auf zehn verschiedenen Höhenwegen durchwandern.

Seen

Trentino, das Land der fast 300 Seen, ist ein absoluter Geheimtipp unter Sportfreunden, Familien und Erholungssuchenden. Wegen der großen Zahl an Seen wird die Provinz auch gerne als „kleines Finnland“ bezeichnet. Hier findet jeder das passende Revier für seine bevorzugten Freizeitaktivitäten.
Die Seenvielfalt im Trentino verteilt sich auf alle Höhenlagen – vom Tal über die Hochebenen, Wälder und Almen bis hinauf in die Gletscherregionen reichen die smaragdgrünen bis azurblauen Seen eizeitlichen Ursprungs.

Molveno-See

Neben dem nördlichen Teil des Gardasees, der berühmteste See der Region, besitzt das Trentino noch kleine beschauliche Gewässer mit kristallklarem Wasser, wie der Molveno-See. Er liegt nordwestlich von der Landeshauptstadt Trient (Trento) und ist von dort über eine wunderschöne Passstrecke zu erreichen. Der Molveno ist etwa vier Kilometer lang und bis 120 Meter tief. Der See ist berühmt für sein blaues Wasser und wird romantisch von den Bergen der Brentagruppe eingerahmt. Zudem besitzt der See einen wunderschönen Strand mit grünem Ufer.
Ein kleiner Bach und mehrere Zuflüsse aus den Bergen speisen den Molveno. Als Abfluss dient der Bach Bondai, der südlich von San Lorenzo in den Fluss Sarca, den Hauptzufluss des Lago di Garda, mündet. Die gleichnamige Gemeinde bzw. Dorf ist ein beliebter Luftkur- und Wintersportort und Ausgangspunkt für alpine Wanderungen in den Brenta-Dolomiten und im Naturpark Adamello-Brenta. Einer der kanntesten Wanderwege ist der Klassiker, der Sentiero delle Bocchette.

Caldonazzo-See

Da der Gardasee nicht vollständig auf Trentiner Boden liegt, ist der größte See des Trentinos der Caldonazzo. Er liegt in der Valsugana, südöstlich von Trento und besitzt eine Fläche von 627 qm und einer Länge von 5 km. Bis zum Beginn des XIX. Jahrhunderts reichte der Caldonazzosee sogar bis zur heutigen Stadt Pergine. Obwohl es sich um einen Alpensee handelt, ist der Caldonazzosee als Badesee bekannt und beliebt, da seine durchschnittliche Temperatur von 24 Grad in den Sommermonaten bestens für ein erfrischendes Bad geeignet ist.
Der Caldonazzosee ist ein wahrer Outdoor- Vergnügungspark: Er eignet sich hervorragend zum Windsurfen, Segeln, Tauchen, Schwimmen und Rudern. Auch bei Fischern ist der See aufgrund seines arteinreichen Fischbestandes sehr beliebt; Forellen, Karpfen, Schleie und Hechte sind nur einige der Fischarten, die sich im See tummeln.

Trentino - Gardasee

Der Caldonazzo ist der größte See des Trentinos. Er liegt in der Valsugana, südöstlich von Trento.

Trient

Trient oder Trento, beide Bezeichnungen sind für die Hauptstadt des Trentino korrekt. Wobei der Italiener die Bezeichnung „Trento“ wählt. Die beschauliche Metropole ist der Schmelztiegel verschiedener Kulturen und hat eine bewegende Vergangenheit hinter sich. Hier trafen und treffen italienische, österreichische und deutsche Kultur zusammen. Das Ergebnis ist ein buntes Miteinander. In Trento gibt es viel zu entdecken. Besonders die Architektur und die vielen Museen ziehen die Besucher in ihren Bann. Und es ist das perfekte Ausflugsziel für

 

Lust auf Italien: März/April 2020

Aktuelle Ausgabe: Lust auf Italien 2/2020

Sardinien

  • Türkisblaues Wasser & Traumhafte Strände
  • Spezialitäten aus Sardinien

Valsugana

  • Urlaubsparadies bei Trento

Toskana

  • Die Chianti-Region

Latium

  • Ausflugsziele außerhalb von Rom

Mailand

  • Shopping- und Modestadt

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren