Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Venedig Venetien

Die Märkte Venedigs

Teilen
Die Märkte Venedigs Beitragsbild

Die Märkte Venedigs – Tradition und Kultur wird hier, trotz Millionen Touristen, immer noch großgeschrieben. Man ist sich der Jahrhunderte alten Geschichte voller Stolz bewusst. Seit 1300 läuten die Glocken der Kirche San Giacomo den Beginn und das Ende der Marktzeit ein.

Die Märkte Venedigs – Einzigartigkeit

Nur fünf Mal im Jahr findet der „Mercantino dell´Antiquariato“ auf dem Campo San Maurizio statt. Der schöne Platz am Museo della Musica ist von einigen Palazzi „umzingelt“ (Palazzo Bellavite, Palazzo Molin und Palazzo Zaguri) und ein ruhiges Plätzchen im umtriebigen Venedig. Zum Antquitätenmarkt reisen Händler aus ganz Italien an, der seit 1970 an dieser Stelle stattfindet.

Eine Kuriosität und gleichzeitig eine wunderbare Institiution ist der Markt des Frauengefängnisses auf der Insel Giudecca südlich von Venedig: Vor dem Eingang des Frauengefängnisses – ein ehemaliges Kloster – wird jeden Donnerstag ab 9 Uhr bis um 12 Uhr Bio-Obst und Bio-Gemüse aus dem Gefängnisgarten verkauft.

Die Märkte Venedigs Fließtext01

Der Antiquitätenmarkt in Venedig ist voller traditioneller Kunst.

So klein Venedig eigentlich auch ist, durch die Fülle der Märkte wird deutlich, dass das Städtchen immer noch Hochburg der Händler und Kaufleute ist!

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren