Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Friaul Julisch Venetien Reise Triest

Der Palast von Triest

Teilen
Beitragsbild Palast Lloyd Triestino Triest

Der Palast des Lloyd Triestino wurde zwischen 1880 und 1883 nach einem Entwurf des Wiener Architekten Heinrich von Ferstel im neoklassizistischen Stil erbaut. Es sollte den Sitz der im Jahre 1836 gegründeten Schifffahrtsgesellschaft “Österreichisch-Ungarischer Lloyd” (seit 1922 “Lloyd Triestino”) beherbergen.

Der Palast von Triest – In all seiner Schönheit

Die majestätische Hauptfassade wird von den sorgfältig herausgearbeiteten dekorativen Elementen geprägt: der zentrale Giebel (mit dem Symbol des Lloyd, umgeben von zwei jugendlichen Siegesgöttern und den Statuen der Götter Eolo, Merkur, Vulkan und Neptun) sowie den zwei wunderbaren weiblichen Figuren am Fuße der Fassade zwischen den Absiden, wobei die auf der Linken Tetis, Symbol des Süßwassers, darstellt, und die auf der Rechten Venus, Symbol für das Meerwasser. Das Atrium des Haupteingangs schmücken zwei große Marmorskulpturen, die die Intelligenz und die Arbeit darstellen.

Eine Augenweide ist die Eingangstreppe aus Stein vom Karst mit Säulen und Pfeilern aus rotem Marmor von Verona, die Leuchter von Albert Milde und der herrliche Fest- und Sitzungssaal, in dem zwei große Gemälde mit Kaiser Franz-Josef und Kaiserin Elisabeth sowie zwei wertvolle Lampen aus Murano-Glas, die von einer wundervollen Kassetten-Decke herunter hängen, zu bewundern sind.

Nachdem 1986 Lloyd Triestino in seinen neu errichteten Firmensitz auf dem Gebiet der früheren Maschinenfabrik in S. Andrea umgezogen war, wurde der Palast an die Regionalverwaltung abgetreten. Seit dem 7. Juni 1991 residiert hier das Präsidium der Region Friaul-Julisch Venetien. Mehr Infos Hier!

Autor: Stephan Quinkertz

Lust auf Italien: Dezember/Januar

Winterurlaub

  • Aostatal, Ponte di Legno, Ratschings, Sarntal, Val di Fassa, San Martino di Castrozza, Marmolata

Südtirol

  • Brixen, Gitschberg

Lombardei

  • Brescia, Bergamo

Genuss

  • Weihnachten in Italien, Pandoro, Panettone, Balsamico, Parmigiano Reggiano, Südtiroler Apfel

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren