Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Friaul Julisch Venetien Pordenone Reise

Ausflüge nördlich von Pordenone

Teilen
Beitragsbild Ausflüge nördlich von Pordenone Udine friaul Julisch Venetien

Der malerische Weg am “Castello di Udine” lässt sich am Besten bei Sonnenuntergang genießen.

Die Ausflüge nördlich von Pordenone sind einzigartig, man erreicht die Ziele innerhalb einer Autostunde von der charmanten Stadt.

Ausflüge nördlich von Pordenone – Der Osten

Von Pordenone aus fährt man in die Berge, um dort Maniago – die Stadt der Messer – zu besuchen. Zu sehen ist neben dem Dorfplatz auch ein netter Palazzo samt Park und eine Ruine am Hügel. Besonders interessant ist das Messer-Museum, das in wirklich kurzweiliger, teils interaktiver Weise die Geschichte von allerlei Schneidwerkzeugen zeigt.

Fließtext 1 Ausflüge nördlich von Pordenone Udine Friaul Julisch Venetien

Die Aussicht auf den malerischen Dorfplatz von Maniago lässt sich am besten in einem von den den gemütlichen Cafès genießen.

Nicht weit davon ist Spilimbergo, die Stadt der Mosaike. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, könnte die international bekannte Mosaikschule besuchen. Das ist definitiv beeindruckend! Aber auch die Basilika samt Krypta und den Palazzo Dipinto sollte man gesehen haben.

Ganz nahe davon ist San Daniele del Friuli. Hier lohnt es sich, in einer der vielen Gastwirtschaften den original San Daniele Schinken zu verkosten. Zugegeben – ein nicht ganz günstiges Vergnügen, aber: Es ist den Preis wert!

Diese 3 Ziele kann man durchaus miteinander kombinieren und hat somit landschaftliche, historische und kulinarische Highlights. Für Udine ist es besser, einen eigenen Ausflugstag einzuplanen. Nicht nur, dass diese Stadt deutlich größer ist als die zuvor genannten, es gibt abseits der Sehenswürdigkeiten natürlich auch Interessantes vor allem für Shoppingbegeisterte.

Fließtext 2 Ausflüge nördlich von Pordenone Udine Friaul Julisch Venetien

Der “Piazza della Libertà” ist ein Highlight und gleichzeitig das Herz von Udine.

Ausflüge nördlich von Pordenone – Der Süden

Westlich von Pordenone, am Rande der Berge, kommt man zu einer weitgehend unbekannten Stadt: Vittorio-Veneto. Unbedingt die Piazza Flaminio besuchen – mitten in einem Ortsteil mit mittelalterlichem Flair. Vittorio-Veneto liegt ungefähr auf halbem Weg nach Belluno, das bereits in den friulanischen Alpen – genauer, den Belluneser Dolomiten – liegt. Der Weg entlang des Lago di Santa Croce allein wäre schon diesen Besuch wert.

Polcenigo liegt am Fluss Livenza.

Am Weg zurück könnte man sich noch Polcenigo ansehen, auch eines der „Borghi più belli“. Eher klein, zugegeben, aber mit Charme und den Quellen des Gorgazzo. Da es keine 10 km von unserem letzten Vorschlag entfernt und auf dem Heimweg liegt, ist es fast ein Muss.

Mit Aviano sind die Vorschläge nun komplett. Das Castello d’Aviano sowie der sehr alte Ortskern laden zu einem Spaziergang ein, bevor wieder Pordenone erreicht wird.

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren