Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Venedig Venetien

Die Bauweise und Herstellung der Gondeln

Teilen
Bauweise Beitragsbild

Früher waren die Bauweise und Herstellung der Gondeln in Venedig ein wichtiges Handwerk, allerdings gibt es heute nur noch 4 Hersteller. Die traditionellen Schiffe werden asymmetrisch gebaut, damit sie von einem einzigen Kapitän händelbar sind. Denn nur so lassen sich die bananenförmigen Gondeln leicht von einem Fahrer mit wenigen Ruderzügen fortbewegen.

Eine Kunst für sich – die Bauweise und Herstellung der Gondeln

Eine echt traditionelle Gondel, wie sie schon der Gondelbauer Domenico Tramontin baute, besteht aus 280 Teilen. Der Handwerksvorgang bis zum vollendeten Boot dauert drei bis vier Monate. Die fertige Gondel misst dann etwa 10,75 m Länge, 1,38 bis 1,75 m Breite und ein Gewicht von etwa 600 kg. Die handverlesenen Hölzer für den Bau einer „echten Tramontin Gondel“ sind robustes Eichenholz für die Außenwände, Walnussholz für die „forcola“ (die Rudergabel), Ulme, Lärche, Mahagoni, Tanne, Linde und Kirsche.

Eine neue Venezianische Gondel kostet zwischen 20.000 und 30.000 Euro, je nach aufwendiger Gestaltung. Das Salzwasser der Lagune greift Lack und Substanz der Gondeln an, weshalb sie jedes Jahr neu lackiert und auch gewartet werden müssen. Die gesamte Lebensdauer einer hochwertigen Gondel beträgt im Schnitt aber stolze 35 Jahre.

Ein markantes Merkmal der venezianischen Gondel ist die stählerne Bugzierde „fèro“. Die sechs „Zähne“ des Eisenkamms symbolisieren die sechs Stadtteile von Venedig und insgeheim ist die S-förmige Verzierung zu einem Wahrzeichen der Gondelschifffahrt Veneziens geworden.

Bauweise Fließtext01

Die stählerne Bugzierde „fèro symbolisiert die sechs Stadtteile von Venedig.

Viele kaufen sich heute jedoch billige Gondeln aus Sperrholz und Plastikteilen. Roberto Tramontin baut so heute in seiner Werkstatt im Schnitt nur noch eine traditionell handwerklich gefertigte Gondel pro Jahr. Unter seinen Auftraggebern finden sich auch weltweite Liebhaber, die sich ein Stück Venedig mit seiner glanzvollen Geschichte nach Hause holen.

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren