Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Perugia Reise Umbrien

Spoleto

Teilen
Spoleto Beitragsbild

Die Stadt Spoleto liegt auf dem Hügel von Sant’Elia, zu Füßen des immergrünen Monteluce im fruchtbaren Spoletino Tal. Als Schauplatz bedeutender kultureller Veranstaltungen, wie das Spoleto Festival, und dank seiner zahlreichen Baudenkmäler aus vielen Zeitepochen, gilt Spoleto als Symbol internationaler Kultur.

Im historischen Stadtkern sind sowohl offensichtliche Zeichen aus der römischen Zeit als auch die mittelalterliche Struktur erhalten geblieben. Zu den ältesten Bauwerken Spoletos gehören der römische Drusen- und Germanicusbogen, Eingang zum damaligen Forum (der heutige Marktplatz), die romanische Kirche S. Ansano, das Römische Theater sowie die Basilika S. Salvatore, ein interessantes frühchristliches Monument, dessen Ursprünge bis auf das 4.-5. Jh. zurückgehen. Ganz in der Nähe der Kirche S. Gregorio Maggiore aus dem 13. Jh., die sich durch eine bezaubernde Apsis und ein erhöhtes Presbyterium auszeichnet, befinden sich die Römische Brücke (oder Ponte Sanguinario) mit drei Bögen aus Travertinsteinblöcken und das Amphitheater des 2.Jh.n.Chr.

Spoleto Fliestext 02

Blick auf die antike Stadt Spoleto in Umbrien mit ihren berühmtesten mittelalterlichen Monumenten.

Kirchen in Spoleto

Das bedeutendste Monument der Stadt ist der Dom, errichtet im 12. Jh. in romanischem Stil. Während späterer Arbeiten fügte man ein Renaissanceportal und ein großes byzantinisierenden Fassadenmosaik hinzu (1207). Im Dom sind neben zahlreichen kostbaren Werken ein Fresko mit Madonna und Heiligen des Pinturicchio, die Bronzebüste von Urban VIII. von Bernini und ein außergewöhnlicher Freskenzyklus von Filippo Lippi zu sehen. Aus dem 12. Jh. sind die interessante romanische Kirche S. Eufemia, deren Apsis auf die zur Piazza Duomo führende Freitreppe blickt, die Kirche SS. Giovanni e Paolo und die Kirche S. Ponziano. Aus dem 13. Jh. sind dagegen die Kirchen S. Domenico und S. Nicolò sowie der Palazzo Comunale.

Spoleto Fliestext 01

Die mittelalterliche Kathedrale von Santa Maria Assunta in Spoleto, ein Beispiel romanischer Architektur.In der Städtischen Pinakothek sind wichtige Werke ausgestellt, darunter ein Kreuz auf Leinwand eines umbrischen Künstlers (12.Jh.), zwei Fresken von Spagna und eine Magdalena, die Guercino zugeschrieben wird. Sehr schön sind auch die Kirche S. Paolo Inter Vineas (10.Jh.) mit einem bedeutenden Freskenzyklus von 1200 und die im 5. Jh. gebaute Kirche S. Pietro mit einer prächtigen romanischen, aus Stein gehauenen Fassade, die mit außergewöhnlichen Basreliefs geschmückt ist.

Spoleto – Ponte delle Torri

Von dem Platz vor der Kirche San Pietro hat man einen weiten Blick auf ganze Spoleto bis hin zur gewaltigen 80 Meter hohen “Ponte delle Torri” (Brücke der Türme), der als Aquädukt diente und Ende des 14. Jahrhunderts gebaut wurde als Verbindung zur Albornoz Burg (heute Sitz des Nationalen Museums des Herzogtums Spoleto). Die Brücke wurde ab 1360 auf Anweisung des Kardinals Egidio Albornoz nach Plänen von Matteo di Giovannello da Gubbio, genannt “il Gattapone” an den Hängen über der Stadt liegenden Bergs gebaut.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Spoleto.

     

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren