Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Dorf Tirol Meraner Land Reise Südtirol

Schloss Tirol

Teilen
Schloss Tirol Aufmacher 960

Die Geschichte Dorf Tirols, oberhalb von Meran, ist sichtbar geprägt von Schloss Tirol, dem ehemaligen Sitz der Grafen von Tirol. Um 1140 nennen sich die Grafen von Vinschgau erstmals Grafen von Tirol und streben nach der Macht über das Land. Hoch über dem Etschtal, im heutigen Dorf Tirol, wird in den folgenden Jahren das bedeutendste Schloss des Landes als Symbolbau kaiserlicher Gesinnung im Machtkampf zwischen Kaiser und Papst gebaut. Von hier aus trieb Meinhard II. von Görz-Tirol jene politische Version voran, die das „Land der Gebirge“, wie Tirol damals hieß, zur gefürsteten Grafschaft Tirol werden ließ.

Schloss Tirol Fliestext 960

Majestätisch thront das Stammschloss „Schloss Tirol” des Landes hoch über Meran im „Dorf Tirol” auf einem mächtigen Moränenhügel.

Als Geburtsjahr Tirols gilt das Jahr 1248: Fortan hieß das Land „dominium comitis Tyrolis“. Die Landesordnung ist noch heute im Schloss zu besichtigen, ebenso eine der ersten bildlichen Darstellungen des Tiroler Adlers, wie er heute noch im Landeswappen Tirols zu finden ist. Im 14. Jahrhundert endet die goldene Zeit von Schloss Tirol und die Residenz wird von Meran nach Innsbruck verlegt. Es beginnt der Verfall des Schlosses. Im Zuge der Annexion Südtirols durch die Bayern wird das Schloss zu einem Spottpreis versteigert. Die Stadt Meran erwirbt im 19. Jahrhundert das Schloss und verschenkt es später an Kaiser Franz. Nach dem ersten Weltkrieg geht es in den Besitz des italienischen Staats über, 1974 geht es zurück an das Land Südtirol.

Schloss Tirol – die Wurzeln der Geschichte

1990 übernimmt schließlich der Verwaltungsrat des Südtiroler Landesmuseums für Archäologie die Leitung von Schloss Tirol und so führt heute das geschichtliche Museum die Schlossbesucher zurück zu den Wurzeln Tirols. Darüber hinaus befindet sich auf dem Burghügel in bester Aussichtslage das Pflegezentrum für Vögel. Verletzte Wildvögel bekommen hier fachgerechte Pflege bis sie nach ihrer Genesung wieder in die Freiheit entlassen werden. Zweimal täglich finden Flugvorführungen statt: In einem spannenden Schauspiel stellen Falken, Adler, Geier, Eulen und Bussarde ihre Flugkünste eindrucksvoll unter Beweis und sausen dicht über den Köpfen der kleinen und großen Zuschauer dahin.

Nach einem Besuch im Schloss kann man Greifvögel bestaunen und eine eindrucksvolle Flugshow genießen.

Fotos: © TV Schenna, Florian Andergassen, Frieder Blickle, Laurin Moser

Lust auf Italien: Juli/August 2021

Lust auf Italien 4/2021

Oberitalienische Seen

  • Lago Maggiore, Lago di Como & Lago d‘Iseo

Friaul-Julisch Venetien

  • Grado, Lignano, Marano & Monfalcone

Ost-Sardinien

  • Taumstrände im Osten der Insel

Toskana

  • Maremma: Land & Meer

Kulinarik

  • Antipasti-Köstlichkeiten

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren