Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Algund Meraner Land Reise Südtirol

Algunder Waalweg

Teilen
Algunder Waalweg

Am besten bestaunt man die bunten Südtiroler Herbstfarben, eingebettet in eine unverwechselbare Natur- und Kulturlandschaft, bei einer gemütlichen Wanderung auf dem Algunder Waalweg mit einem wunderschönen Panorama auf Algund und auf die Kurstadt Meran.

Der Algunder Waalweg, der oberhalb der gleichnamigen Ortschaft verläuft, verfügt über herrliche Aussichtspunkte, die den Blick über das gesamte Etschtal schweifen lassen. Der Algunder Waalweg verläuft über 6 km von Oberund Mitterplars über Algund bis nach Gratsch, mit einem Höhenunterschied von 211 Meter, und kann in 2 Stunden zurückgelegt werden. Großteils ist der Weg in seinem ursprünglichen Zustand erhalten.

Algunder Waalweg – ein herrlicher Wanderweg

Ausgangspunkt für die Wanderung ist Töll. Die zu Partschins gehörende Ortschaft an der Vinschgauer Straße verfügt über Parkmöglichkeiten, Bushaltestelle und Bahnhof der Vinschgauer Bahn, und ist aus dem gesamten Feriengebiet leicht zu erreichen. Über die Etschbrücke geht es von hier aus in Richtung Oberplars, ein paar hundert Meter auf dem Bürgersteig, dann am Waldrand weiter. Die Beschilderung zum eigentlichen Beginn des Waalweges ist kaum zu übersehen. Der Waal selbst taucht nach Querung der Straße nach Oberplars auf. Das beruhigende Plätschern begleitet Sie eine ganze Weile. Bei Oberplars führt der Waalweg durch Obstwiesen, einige Minuten später sehen Sie auf Schloss Plars hinunter, dann geht es wieder weiter durch den Laubwald. Nun blicken Sie hinunter nach Forst und Algund. Besonders schön: Das von Weinbergen umgebene alte Dorf von Algund Mühlbach – der Waalweg führt direkt daran vorbei. Mit Schloss Tirol im Blickfeld geht es durch die Weinberge weiter in Richtung Meran. Je näher man dem Meraner Stadtteil Gratsch kommt, desto häufiger trifft man bei den Bauernhöfen auf Palmen, Zypressen und Ölbäume, welche einen Hauch Toskana in die Weinlandschaft zaubern. Hier verabschiedet sich der Bewässerungswaal bei der Hängebrücke. Anschließend können Sie noch den Tappeinerweg nach Meran gehen.

Fotos: © TV Algund

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren