Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Algund Meraner Land Reise Südtirol

Algunder Sonnenterrasse

Teilen
Algund

Unzählige Apfel- und Obstgärten, Weinberge, Palmen und die botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff prägen das Bild als „Sonnenterrasse von Meran“.

Von der Aussichtsplattform „Trauttmansdorffer Thronsessel“ am Hochkreuz haben Gäste die ganze Pracht im Bild: Das mächtige Ortlermassiv und den Naturpark Texelgruppe am Horizont, Millionen rosa Apfelblüten oder leuchtende Früchte im Tal. Wer in Algund seinen Urlaub verbringt, wohnt ruhig inmitten von Wein- und Obstgärten und dennoch nur zwei Kilometer von Meran entfernt: Ein 20-minütiger Bummel und man steht mitten im Zentrum der Kurstadt mit ihrem charmanten Jugendstil-Ambiente, den vielen Einkaufsstraßen und der Therme Meran. Übrigens, mit dem Bus fährt man von Algund in 9 Minuten direkt ins Stadtzentrum von Meran.

Den Ortskern von Algund prägen malerische Blumengärten und ein schön bepflanzter Kirchplatz. Die Klimazonen von mediterran bis alpin sorgen für landschaftliche und sportliche Abwechslung. Die Lage am Fuße des Naturparks Texelgruppe und am „Tor“ zum Vinschgau bringt Wanderer und Radfahrer in alle Himmelsrichtungen und Höhenlagen in Gang. Im Radius von 45 Kilometern liegen drei fast ganzjährig bespielbare Golfplätze. Die AlgundCard, die Gäste bereits ab einer Übernachtung bei teilnehmenden Betrieben gratis erhalten, ist während des gesamten Aufenthaltes gültig: bei allen öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Südtirol, einigen Seilbahnen und 80 Landesmuseen. Außerdem sind alle Vorteile der AlgundCard enthalten, darunter zehn Prozent Ermäßigung bei rund 100 Freizeitaktivitäten, wie etwa in Schwimmbädern oder bei Seilbahnen. Erreichbar ist Algund einfach über die Brennerautobahn und die Schnellstraße MeBo (Meran-Bozen).

Algund Wandern 002 960

Für Jung und Alt – im Gartendorf Algund ist alles möglich: Wandern, Biken oder einfach nur die Ruhe und die herrliche Landschaft genießen.

Der goldene Herbst

Dies ist wohl die schönste Zeit im Jahr, die viele Gäste und Einheimische kaum erwarten können. Wenn anderenorts bereits die Temperaturen der kalten Jahreszeit ins Land ziehen, erfreut sich das Gartendorf Algund noch lange äußerst milden und angenehmen Temperaturen. Die milden Temperaturen laden, bis Ende Oktober ein, das bunte Farbenkleid des Herbstes zu bestaunen. Am besten gelingt das bei einer gemütlichen Wanderung auf dem Algunder Waalweg mit einem wunderschönen Panorama auf Algund und auf die Kurstadt Meran oder aber beim gemütlichen Beisammensein auf den schönen Terrassen und in den schönen Biergärten, eingebettet in eine unverwechselbare Naturlandschaft. Das Glas Rotwein, der Südtiroler Speck und die vielen andere Köstlichkeiten, welche beim traditionellen Törggelen in den Stuben und Kellern der Bauernhöfe serviert werden, bereiten ein unvergessliches Erlebnis. Auch die vielen Weinfeste, die kulturellen Veranstaltungen und die alten Bräuche tragen zum unverkennbaren Zauber dieser Jahreszeit bei. Ein Highlight des goldenen Herbstes ist Traubenfest in Meran, dessen Höhepunkt der alljährliche Große Festzug durch die Meraner Innenstadt ist.

Algund_Toerggelen 01 960

Im Herbst kommen viele Besucher nach Algund, zum Törggelen.

Mildes Klima

Wenn anderenorts bereits die Temperaturen der kalten Jahreszeit ins Land ziehen, erfreut sich das Gartendorf Algund bei Meran noch lange äußerst milden und angenehmen Temperaturen. Dies dank eines einzigartigen, mediterranen Mikroklimas in einer geschützten Tallage. Die milden Temperaturen laden ein, das bunte Farbenkleid des Herbstes zu bestaunen. Am besten gelingt das bei einer gemütlichen Wanderung auf dem Algunder Waalweg mit einem wunderschönen Panorama auf Algund. Der zweiteilige Algunder Waalweg hat eine Länge von ungefähr 6 Kilometern und beginnt bei der Töll, an der westlichsten Ortseinfahrt von Algund. Der Linienbus Algund-Partschins hält direkt am Startpunkt des Algunder Waalweges. Der Weg führt über die beiden Algunder Ortsteile Ober- und Mitterplars bis zum malerisch gelegenen Algunder Ortsteil Dorf. Von dort geht es nun durch wunderschöne Weinhügel weiter bis zum Meraner Stadtteil Gratsch.

Da wechselt man auf die bekannte Tappeinerpromenade und gelangt direkt ins Zentrum der bekannten Kurstadt Meran. All jene, denen das Wandern zurück ins Urlaubszuhause Algund zu anstrengend ist, können mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wieder zurück nach Algund fahren, Inhaber der Algund PlusCard sogar kostenlos. Die Wanderung dauert ungefähr 2,5 Stunden. Der Wanderweg verläuft sehr flach, somit ist er auch ideal für ältere Leute oder Familien mit Kindern. Belohnt werden die Wanderer, ob jung oder alt, mit einem atemberaubenden Ausblick auf Algund sowie das gesamte Meraner Land.

Algund Wandern 001 960

Algund bietet zahlreiche Wanderrouten für die ganze Familie

Panoramaseilbahn Aschbach

Aschbach ist ein kleines Bergdorf auf 1.360 Metern Höhe, südwestlich von Algund. Das Dorf erreicht man mit der modernen Seilbahn Aschbach von Rabland aus. Die Seilbahn Aschbach ist von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 19:00 Uhr durchgehend in Betrieb. Gäste aus Algund fahren gegen Vorweis der GuestCard Algund oder der MeranCard Algund Plus kostenlos mit der neuen Seilbahn in luftige Höhen von 1.342 Metern! Aschbach ist besonders während der warmen Jahreszeit ein beliebter Ausflugsort mit schönen Wander- und Bikemöglichkeiten auf das 1.800 Meter hohe Vigiljoch und zur Naturnser Alm, welche auf einer Höhe von 1.922 Metern liegt.

Aschbachbahn 01 960

Direkt nach Aschbach und zum Hochplateau Vigiljoch (1.793 m) mit der Panoramaseilbahn Aschbach

Fotos: © Tourismusbüro Algund, Bernhard Sulzer, Frieder Blickle, Helmuth Rier

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren