Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Algund Meraner Land Reise Südtirol

Ortsteile von Algund

Teilen
Algund Aufmacher 003 960

Insgesamt hat die Gemeinde Algund am Fuße der Texelgruppe ungefähr 4.900 Einwohner und besteht aus 8 verschiedenen Ortsteilen:

Mühlbach (320 bis 350 Meter) ist aufgrund seiner Lage in der Talsohle zum Zentrum Algunds herangewachsen. Es befinden sich dort das Rathaus, die Pfarrkirche, das Kultur- und Vereinshaus Peter-Thalguter, das Tourismusbüro, die Carabinieristation, die meisten Geschäfte und Banken, das Postamt, das Freibad und der Sportplatz.

Algund Dorf (330 bis 360 Meter) liegt auf dem Schuttkegel des Grabbaches, umgeben von Weinbergen und Obstwiesen, mit herrlichem Blick auf Meran, ins Etschtal und bis Bozen. Das Dorf ist die ursprüngliche Siedlung mit der alten Pfarrkirche zu den Heiligen Hippolyt und Erhard.

Forst (320 bis 360 Meter) ist der südlichste Ortsteil von Algund. Er ist außer mit der Straßenbrücke auch noch durch eine Fußgängerbrücke aus Holz über die Etsch (beim Freibad) mit dem Hauptort verbunden. Am Schloss Forst befindet sich die Spezialbierbrauerei Forst.

 

Vellau (960 Meter), der sonnig gelegene Ortsteil bietet eine einmalige Aussicht über das Etschtal, die Dolomiten im Osten und die Ortlergruppe im Westen. Eine 5 km lange und gut angelegte Bergstraße verbindet Vellau mit dem Ortszentrum von Algund und ein Sessellift mit Mitterplars.

Oberplars (390 bis 550 Meter) liegt oberhalb des Algunder Waalweges inmitten von Obstwiesen und bietet einen herrlichen Panoramablick auf die Kurstadt Meran und ins Etschtal. Dies ist ein idealer Ort für einen Urlaub abseits der Durchgangsstraßen und ist ein idealer Ausgangspunkt für schöne Rundwanderungen.

Mitterplars (390 bis 550 Meter) liegt am sonnigen Schuttkegel des Töllgrabens, nordwestlich von Mühlbach. Der schöne Algunder Waalweg führt über die Weinberge und Obstfelder in den Ortsteil Algund-Dorf.

Aschbach (1.360 Meter) ist ein kleines Bergdorf südwestlich von Algund. Man erreicht es auf einer Forststraße von der Töll aus über die Quadrathöfe oder mit der Seilbahn von Rabland aus. Aschbach ist besonders während der warmen Jahreszeit ein beliebter Ausflugsort mit schönen Wandermöglichkeiten auf das 1.800 Meter hohe Vigiljoch und zur Naturnser Alm.

Ried (520 Meter) ist ein kleiner Ortsteil inmitten von fruchtbaren Obstgärten und zählt nur um die 90 Einwohner. Es ist der ideale Ausgangspunkt für Spaziergänge, gemütliche Almwanderungen bis hin zu Hochgebirgstouren sowie für Raderlebnissen auf dem neu angelegten Fahrradweg. Ried befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Talstation der Seilbahn Aschbach.

Algund-Landkarte 960

Fotos: © TV Algund, Hannes Niederkofler

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren