Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Gardasee Reise Westufer

Gardone Riviera: Sehenswürdigkeiten

Teilen
Gardone_Sehen_Beitragsbild

Obwohl Gardone Riviera ein eher kleiner Ort ist, hat es faszinierende Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie einen Schlachtkreuzer im Berg. Gardone Riviera liegt an der Westküste des Gardasees und ist ca. 40 km von Brescia entfernt. Die Gemeinde setzt sich aus den Ortsteilen Gardone Sotto und Gardone Sopra zusammen.

Der am besten erhaltene Ort in den Hügeln ist Gardone Sopra , wo sich das Gemeindeamt, die aus dem 18. Jhdt stammende, dem Heiligen Nikolaus geweihte Kirche mit den beiden bemerkenswerten Gemälden von Zenone Veronese und Carletto Caliari befinden.

Skurriles Anwesen in Gardone Riviera

In Gardone Riviera gibt es ein sehr skurriles Anwesen, das einmalig auf der Welt sein dürfte: das „Vittoriale degli itialiani“, was übersetzt in etwa „Siegerdenkmal der Italiener“ bedeutet. Es gehörte dem exzentrischen Dichter „Gabriele D`Annunzio“, der das Anwesen von 1921 bis 1938 bewohnte. Heute ist das Ganze ein Museum auf einer Fläche von sage und schreibe neun Hektar.

Der Architekt Gian Carlo Maroni und weitere angesehene Künstler dieser Epoche wirkten beim Erbau dieses eindrucksvollen Gebäudes mit. Jedes Ambiente dieses Museums erlangt durch die zahlreichen Objekte in den einzelnen  Räumen Symbolwert. Besonders die der Prioria  stechen dabei hervor.

Gardone_Sehen_Fliestext_03

Der Schlachtkreuzer „Puglia“ steht im Vittoriale in Gardone Riviera direkt im Hang.

Es befindet sich sogar ein Freilichttheater in Form eines Amphitheaters auf dem Gelände. Hier finden regelmäßig Konzerte auch von namhaften Künstlern statt. Zu den Highlights gehört der Bug des Kreuzers Puglia mit Deck und Turm, das in dem in einem Berg befindlichen Areal gebaut wurde – das dürfte einzigartig sein.

Gardone_Sehen_Fliestext_01

Im Amphitheater des Vittoriale in Gardone Riviera finden im Sommer faszinierende Konzerte unter freiem Himmel statt.

Museum der Jesuskinder in Gardone

Vor der Auffahrt zum Vittoriale befindet sich rechter Hand ein wahrlich sehenswertes Museum für Liebhaber antiker Skulpturen und Puppen. Im „Il Divino Infante“ (das göttliche Kind) gibt es liebevoll restaurierte Skulpturen des Jesuskindes zu bestaunen. Über 200 Exemplare aus drei Jahrhunderten sind gefühlvoll in Schaukästen drapiert und stellen die bedeutendste Kollektion italienischer Jesusfiguren dar. Unser Tipp: unbedingt anschauen und Zeit lassen.

Gardone und der botanische Garten

Inmitten dieser floralen Fülle im Ortsteil Gardone di Sopra befindet sich der Giardino Botanico Hruska – ein botanischer Garten. Der vielseitige Österreichische Künstler André Heller hat sich in Gardone mit diesem Botanischen Garten einen Lebenstraum erfüllt. Hier gibt es allerlei exotischen Pflanzen aus aller Welt. Der „Giardino Botanico Hruska“ ist ein wahrliches Kleinod, in dem die Erholung und Ruhe an erster Stelle steht. Der liebevoll angelegte Park zieht jeden in seinen Bann und entschleunigt die Zeit. Unser Tipp: unbedingt anschauen. Zwei bis drei Stunden Aufenthalt sind aber als Minimum zu betrachten.

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren