Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Terni Umbrien

Cascata delle Marmore

Teilen
Cascata della Marmore Beitragsbild

Der Wasserfall Cascata delle Marmore ist ein dreiteiliger, künstlich geschaffener Wasserfall nahe Terni in der italienischen Region Umbrien. Er wurde im Jahre 271 v. Chr. künstlich von dem römischen Konsul Manilius Curius Dentato im Zusammenhang mit einem groß angelegten Projekt zur Trockenlegung geplant. Die Kalkablagerungen des Wassers des Flusses Velino verhinderten den Zufluss zum Nera und verursachten so häufig Versumpfungen.

Es wurde ein Kanal ausgehoben, der dazu führte, dass der Wasserlauf vom höchsten Punkt der Marmore ins Tal stürzte. Das Problem wurde niemals definitiv gelöst. Auf diese Weise wurde die Welt jedoch um ein Naturereignis bereichert, dass im Laufe der Jahrhunderte die Phantasie der Schriftsteller, Maler, Poeten, Romanautoren und Millionen von Besuchern angeregt hat.

Cascata delle Marmore Fliestext 01

Die Marmore Fälle oder der Cascate delle Marmore bei Terni ist ein spektakulärer künstlich angelegter Wasserfall

Cascata delle Marmore – künstlich geschaffener Wasserfall

Das Wasser des Flusses Velino führen seitdem über den außerordentlichen Sturz und überwinden einen gesamten Höhenunterschied von ca. 165 Metern, bevor sie sich in das Flussbett des Flusses Nera stürzen. Auf ihrem Weg dorthin finden Wasser- und Lichtspiele von unglaublicher Schönheit statt.

Wenn man an dem Wasserfall Cascata delle Marmore angekommen ist, kann man sich ganz der Besichtigung seiner Schönheit widmen, und ihn, wenn man den angelegten Wanderpfaden folgt, von ganz verschiedenen Ansichtspunkten bewundern. Von der Aussichtsstelle Piazzale inferiore hat man einen Blick von unten auf den enormen Wasserauswurf. Man kann dem Wasserlauf über die drei Stürze verfolgen bis er seine Ruhe im Fluss Nera findet. Oder aber man kann bis zur Aussichtsstelle Belvedere superiore hinaufsteigen, wo sich auch der Eingang in den Park Parco dei Campacci di Marmore befindet, einem überhängenden Felsvorsprung über dem ersten und höchsten Gefälle des Wasserfalls, von wo man den Zauber aus ganzer Nähe beobachten kann.

     

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren