Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Grosseto Reise Toskana

Die schönsten Döfer in Grosseto

Teilen
Die schönsten Dörfer in Grosseto Beitragsbild

Natürlich ist die Region der Maremma einzigartig und einen Besuch wert, doch allen voran die schönsten Dörfer in Grosseto. Zu den schönsten und sehenswertesten Dörfern der Region zählen zum Beispiel Sorano, Montemerano, Massa Marittima und Saturnia mit den unvergleichlichen Thermalquellen.

Die schönsten Döfer in Grosseto – diese Orte muss man gesehen haben

Bei einem Besuch der schönsten Dörfer in Grosseto dürfen Ausflüge nach Massa Marittima, Castiglione della Pescaia und Manciano nicht fehlen. Doch die Liste an sehenswerten Dörfern ist lang und jeder Ort in der Maremma Region ist einen Besuch wert. Definitiv besichtigt werden sollte jedoch Sorano. Die Altstadt der antiken Stadt Sorano wird von der Festung Orsini beherrscht. Sie wurde 1552 auf den Fundamenten einer antiken Burg errichtet und besteht aus einem zentralen Turm mit dem Exerzierplatz. Nach der Restaurierung befindet sich seit 1996 das Museum des Mittelalters und der Renaissance in den Räumen der Orsini-Festung. Sorano erlebte seine Blütezeit zur Zeit der Etrusker und liegt auf einem Tuffsteinfelsen. Daher auch der Beiname Matera der Toskana, der auf die Höhlenwohnungen und die faszinierende Via delle Cave zurückgeht.

Ein weiterer unvergesslicher Stopp ist im Dorf Pitigliano, denn bereits von weiten ist es ein wahrer Hingucker. Pitigliano thront auf einem steil abfallenden Tuffsteinplateau und die Häuser scheinen direkt aus dem braunen Gestein herauszuwachsen. Ein möglicher Ausgangspunkt ist die Via San Michele, die einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt bietet. Pitigliano ist als kleines Jerusalem der Toskana bekannt geworden, weil hier über viele Jahrhunderte eine große jüdische Gemeinde lebte. Ein weiterer Grund für den Beinamen ist die Architektur der Stadt. Unvergleichlich ist zum Beispiel ein Spaziergang über die Piazza Petruccioli, denn hier kann man die Treppe hinuntergehen und weiter über die Via dei Lavatoi zur Strada Panoramica unterhalb der Altstadt. Ganz im Westen der Stadt kehrt man an der Porta Sovana zum Centro Storico zurück oder umrundet die Stadt auf der Strada Panoramica. Auch die Panoramabögen, die zur Piazza della Repubblica mit der imposanten Fortezza Orsini führen, sind einen Besuch wert.

Montemerano gehört auch zu einem der schönsten Dörfer in Grosseto und hier sollte man direkt hinter dem Stadttor Porta San Girgio einen Blick in die Kirche werfen. Sie ist einzigartig und mit wunderschönen Fresken, unter anderem von Il Vecchietta, geschmückt. Der kleine Ort mit etwa 300 Einwohnern liegt auf einem Hügel und besticht durch seine kleinen, massiven Steinhäuser. Sehenswert sind die beiden Plätze Piazza del Castello und Piazza del Campanile. Die Häuser des Ortes sind mit Pflanzen bewachsen und mit Blumen geschmückt. Abends ist Montemerano belebt und man kann das italienische Flair genießen. Aber auch verschiedene Feste laden zu einem Besuch in Montemerano ein, vor allem die Festa delle Streghe. Das Hexenfest findet im November statt und überall im Ort stehen Hexenfiguren und in der Bäckerei kann man „Hexenfinger“ kaufen. Das Fest ist eine Mischung aus Kostümfest und Musikfest rund um das Thema Kunst und Hexerei.

Lust auf Italien: Dezember 2023/Januar 2024

Winter in Südtirol

  • Traumregionen, Schneesicherheit, Genuss pur

Piemont

  • Landschaft, Geschichte, Kunst & Kultur, Kulinarik

Bologna

  • Kurztrip in der kalten Jahreszeit

Neapel & Umgebung

  • Städtetour in den Wintermonaten

Venetien

  • Traumhafte Villen & Schlösser

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag