Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Grosseto Reise Toskana

Castiglione della Pescaia

Teilen
Castiglione della Pescaia Beitragsbild

Castiglione della Pescaia ist ein wunderschönes Reiseziel in der südlichen Toskana und eignet sich zudem für Ausflüge ins Landesinnere. Zwischen dem Blau des Meeres und dem Grün der Hügel liegt der Badeort, der bekannt ist für seine schönen Strände.

Castiglione della Pescaia – Ein charakteristischer mittelalterlicher Ort

Der Ort Castiglione della Pescaia ist bekannt und geschätzt für seine langen Sandstrände, duftende Pinienwälder und charakteristischen Gassen und Plätze. Das Fischerdorf liegt an der Maremmaküste und ist einer der beliebtesten Badeorte der Toskana. Hier kann man einen ruhigen und entspannten Urlaub an einem der attraktivsten Küstenabschnitte genießen. Am Abend kann man in einem der unzähligen Restaurant der Altstadt den fangfrischen Fisch unter freiem Himmel genießen und dabei dem Treiben in den charakteristischen Gassen von Castiglione zusehen. Doch besonders verzaubert das Dorf seine Besucher mit dem azurblauen Meer, der entspannten Atmosphäre und einer einzigartigen Landschaft. Die Strände von Castiglione della Pescaia gehören zu den schönsten und saubersten Italiens und wurden hierfür mehrfach von der Umweltschutzorganisationen ausgezeichnet. Hierfür erhalten seit Jahren die begehrte Blaue Flagge, die Badeorte mit einer hervorragenden Wasserqualität ausweist. Einige der wunderschönen Strände sind “Spiaggia di Levante”, “Punta Ala” und “Spiaggia di Ponente”.

Castiglione della Pescaia liegt inmitten der Maremma, einer Landschaft, die sich durch bewaldete Hügel, dichte Pinienwälder und faszinierende Sümpfe auszeichnet. Hier kommen Wanderer ebenso wie alle Naturliebhaber auf ihre Kosten. Die Wälder eignen sich perfekt fürs Vögel beobachten und das Erleben der wilden Natur. Ebenso sehenswert ist der Nationalpark Parco Naturale della Maremma, denn Castiglione della Pescaia ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Ausflüge. Zum Beispiel eigenen sich die berühmten toskanischen Städte Arezzo, Montepulciano, Siena und Florenz für einen Tagesausflug. Zudem sollte die oberhalb der Stadt gelegene mittelalterliche Altstadt besichtigt werden. Sie ist von einer Mauer mit Türmen und mächtigen Toren umgeben. An ihrer höchsten Stelle erhebt sich die überragende Festung aus dem 15. Jahrhundert. In östlicher Richtung erstreckte sich einst der Prile-See, um den sich bereits die Etrusker ansiedelten. Leider trocknete der See im Laufe der Jahrhunderte allmählich aus und ließ riesige Sumpflandschaften entstehen.

Castiglione della Pescaia Fließtext01

Der unvergleichliche und wunderschöne Blick über die Burg von Castiglione della Pescaia bis zum Meer.

Im historischen Ortskern kann man neben der Rocca aus dem 15. Jahrhundert auch die Kirche San Giovanni Battista mit ihrem charakteristischen Kampanile besichtigen. Sie ist in einem Gebäude untergebracht, das in der Vergangenheit als Munitionsdepot diente. Das Gebiet von Castiglione della Pescaia ist neben langen Spaziergänge auch perfekt für Ausritte oder Fahrradtouren geeignet. Es gibt asphaltierte Straßen oder Wegen, die zwischen Moos und Kiefernnadeln verlaufen. Im Sommer finden auch Sommerliebhaber alles was sie brauchen, um Segelsport zu betreiben.  Doch Castiglione della Pescaia zählt auch hinsichtlich kulinarischer Freuden und Weingenuss zu einem der interessantesten Reisezielen in der Toskana. Neben vorzüglichen Weinen werden hier auch köstliche Käsesorten und Wurstwaren produziert. Im Mittelpunkt der Küche steht jedoch das Wildschwein und der fangfrische Fisch.

     

Lust auf Italien: Dezember 2023/Januar 2024

Winter in Südtirol

  • Traumregionen, Schneesicherheit, Genuss pur

Piemont

  • Landschaft, Geschichte, Kunst & Kultur, Kulinarik

Bologna

  • Kurztrip in der kalten Jahreszeit

Neapel & Umgebung

  • Städtetour in den Wintermonaten

Venetien

  • Traumhafte Villen & Schlösser

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Ähnliche Beiträge