Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Elba Reise Toskana

Bunte Falter auf dem Monte Perone

Teilen
Bunte Falter auf dem Monte Perone Beitragsbild

„Sixtinische Kapelle der Natur“ wird der 630 Meter hohe Monte Perone mit seinem Schmetterlingsreservat auch genannt. Solch ein Beiname weckt natürlich große Erwartungen. Zumindest in puncto Fauna werden sie aber voll erfüllt. Auf dem Berg an der Gemeindegrenze zwischen Campo und Marciana befindet sich der Santuario delle Farfalle, ein Schmetterlingsreservat. Denn die Biene mag zwar das von Napoleon gewählte Wappentier Elbas sein, doch die Schmetterlinge zeigen mindestens genauso viel Präsenz.

Insgesamt sind sie mit 50 verschiedenen Arten auf der Insel vertreten. Dazu gehört auch eine Elba-eigene, endemische Spezies: die „Corinna Elbana“, erkennbar an den sechs „Augen“ auf den orangefarbenen Flügeln. Noch prächtiger sind etwa die schwarz-gelbe Zerynthia cassandra oder der zitronengelbe Kleopatra-Falter. Natürlich flattern diese Insekten praktisch überall auf der Insel umher. Doch im Santuario delle Farfalle zeigen sie sich besonders oft, denn dort finden

Lust auf Italien: Juli/August 2021

Lust auf Italien 4/2021

Oberitalienische Seen

  • Lago Maggiore, Lago di Como & Lago d‘Iseo

Friaul-Julisch Venetien

  • Grado, Lignano, Marano & Monfalcone

Ost-Sardinien

  • Taumstrände im Osten der Insel

Toskana

  • Maremma: Land & Meer

Kulinarik

  • Antipasti-Köstlichkeiten

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter

Das wird Sie vielleicht auch interessieren