Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Lago d’Iseo Oberitalienische Seen Reise

Marone

Teilen
Beitragsbild 111 Marone Lago d'Iseo Lombardei

Der Ort Marone (ca. 3.000 Einwohner) ist ein sehr schöner Urlaubsort mit einer herrlichen Uferpromenade im Osten des Lago d’Iseo. Hier gibt es zahlreiche Cafés, die einfach nur einladen, den herrlichen Seeblick zu genießen. Überhalb von Marone erhebt sich der Monte Caprello, wo zahlreiche Olivenbäume wachsen. Da auch auf den umliegenden Hügeln und Bergen im größeren Stil Oliven angebaut werden, nennt sich Marone selbst mit Stolz „Citta dell’Olio“ – die Stadt des Öles.

Die Ursprünge von Marone

Die Geschichte des Ortes reicht bis ins erste Jh. v. Chr. zurück – aus jener Zeit ist noch eine römische Villa in Cò de Hela erhalten. Das Dorf wurde ursprünglich um die Pfarrkirche Santa Eufemia aus dem 15. Jh. errichtet. Im Gotteshaus befindet sich unter anderem ein Gemälde von Ottavio Amigioni aus dem Jahre 1642. Am Eingang des Dorfes grüßt die sogenannte „Kirche der Toten“ aus dem 15. Jh., die ihren Namen aufgrund ihrer Nähe zum Friedhof erhielt. In ihr sind Fresken von Maler Giovanni da Marone erhalten.

Auch ein Spaziergang zur Pfarrkirche San Pietro in Vinculis lohnt sich. Sie stammt ebenfalls aus dem 15. Jh. und befindet sich auf Felsen die einen atemberaubenden Blick über den See bieten – ursprünglich thronte hier auch eine Festung. Die Felsen rund um Marone sind ein Paradies für alle Kletterer, vor allem die Klippen in Madonna della Rota sind beliebt.

Fließtext 33 Marone Lago d'Iseo Lombardei

Marone und seine weltbekannten Erdpyramiden

Ein absolutes Highlight sind hier die weltweit bekannten „Pyramiden von Zone“, die sich durch Erosion des Wassers im Lauf von Jahrtausenden gebildet haben. Die Pyramiden sind ein wahres Meisterwerk der Natur. Die Bewohner des Iseo Sees nennen sie „Steinfeen“, für die Geologen sind es einfach „Erosionspyramiden“.

Fließtext 55 Marone Lago d'Iseo Lombardei

Wir sprechen von jenen hohen, spitzen, turmförmigen Gebilden aus Stein, auf denen meist ein großer Deckstein liegt. Sie gehören zu den imposantesten Erdpyramiden Europas. Diese Naturphänomene sind in Zone (1.950 m) zu finden, der malerische Ort in einer grünen Mulde mit Buchen und Fichten, der oberhalb von Marone gelegen, eine einzigartige Verbindung von Iseo See und Bergwelt darstellt.

   

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren