Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Lombardei Mantua Reise

Mantua – das Renaissance Städtchen

Teilen
Mantua Stadt Beitragsbild

Nur einen Katzensprung vom Süden des Gardasees entfernt, liegt Mantua – das Renaissance Städtchen Italiens. Von vielen unbemerkt und kaum beachtet, bietet das idyllische Städtchen eine Fülle von Attraktionen, besonders im Kultur- und Kunstbereich.

Idyllisch – Mantua – das Renaissance Städtchen

Mantua, Stadt des Rigoletto, ist bekannt für Kunstschätze aus der Renaissance, einen riesigen Palast und genussfreudige Bürger. Ein Geheimtipp für Italien-Fans. Wer die Altstadt ansteuert, wird von der romantischen und wuchtigen Silhouette der Türme, Kuppeln und Palazzi beeindruckt sein.

Mantua gilt als Kultur- und Kunststadt. Sie ist voller unschätzbarer Kostbarkeiten und war auch Heimat des Dichters Virgil. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz übt auf den Besucher eine beeindruckende Wirkung aus. Man besichtigt sie am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. In Mantua lebten und wirkten die Gonzagas, eines der bekanntesten Adelsgeschlechter Italiens.

Mantua Stadt Fließtext01

Eine Luftaufnahme von dem mit drei Flüssen umgebenen Städtchen Mantua.

So gilt Mantua auch als eines der wichtigsten Renaissance-Zentren Europas. Entweder nach griechischer Seherin Manto oder auch nach Mantus (etruskischer Gott) benannt ist sie das Zuhause von rund 48.000 Einwohner. Seit 2008 zählt das Renaissance-Städtchen, gemeinsam mit der Stadt Sabbioneta, zum UNESCO-Weltkulturerbe.

   

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren