Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Blumenriviera Ligurien Reise

Sehenswürdigkeiten in Imperia

Teilen
Imperia 02 Beitragsbild

Natürlich gibt es neben den beliebten Strandbädern und der Lebensmittelindustrie mit Oliven und Pasta auch tolle Sehenswürdigkeiten rund um Imperia.

Das Gebiet hinter der Stadt ist durch senkrecht zur Küste gelegene und gleichmäßig verlaufende Täler gekennzeichnet. Viele Siedlungen, die sich hier entwickelt haben, haben es geschafft, ihre ursprüngliche Struktur intakt oder fast vollständig zu erhalten. Olivenhaine, die sich auf terrassierten Hügeln mit charakteristischen Trockenmauern befinden, sind nach wie vor das dominierende Element der Landschaft.

Olivenbäume gibt es seit dem 12. Jahrhundert in dieser Gegend

Imperia-Olivenbaeume 350-233Olivenbäume haben die Geschichte von Imperia so tief geprägt, wie viele Jahrhunderte später die Blumen und der Tourismus. Es scheint, dass der wilde Olivenbaum in Ligurien mindestens seit der Bronzezeit existiert. Der Anbau dieser Pflanze wurde um das 12. Jahrhundert  in großem Stil eingeführt. Das Pilotgebiet war das von Taggia, weshalb die typische Olive der Gegend “Taggiasca” genannt wird. Der Taggiasco-Olivenbaum ist die vorherrschende Art im Gebiet von Imperia, er kann 10-15 m hoch werden und hat eine verzweigte pyramidenförmige Spitze, mit dicken, hängenden Zweigen, die mit intensiv grünen Blättern bedeckt sind. Die gereiften Früchte haben einen guten Ertrag und das Öl wird von vielen Experten als eines der mit Abstand besten angesehen.

 

Alle Wege führen nach Rom… auch die Via Giulia Augusta

Die antiken Römer, die als großartige Straßenbauer in die Geschichte eingingen, waren sich bewußt, daß in einer Region wie Ligurien aufgrund ihrer besonderen Morphologie der Bau einer Straße ein sehr engagiertes Unterfangen war . Die Eröffnung der Via Giulia Augusta  als wichtiger Handelsweg an der Riviera di Ponente war entscheidend für die Entwicklung der Küste und das Eindringen in die inneren Täler. Es gab bereits eine Küstenstraße, die Via Herculea. Die neue Via Giulia Augusta, die 13 v. Chr. eröffnet wurde, folgte weitgehend der alten Route. Zwischen Albenga und Alassio  kann man bei einer schönen Wanderung ein Teilstück der gut erhaltenen römischen Straße bestaunen.

Die Promenade entlang der Küste von Borgo Foce nach Borgo Marina

Clownmuseum und wundervolle Gärten der Villa Grock

Die Villa wurde von Adrian Wettach alias „Grock“, dem König der Clowns, eigentlich auf den Namen “Villa Bianca” getauft. Imperia lernte Wettach im Jahre 1920 per Zufall bei einem Besuch seiner Schwiegereltern kennen, die dort ihren Urlaub verbrachten. Er war so begeistert, daß er ein Haus mit Grund erwarb, das ursprünglich als Feriensitz dienen sollte. Dort wurden die Villa und der traumhafte Garten errichtet, die noch heute die Hügel um Oneglia dominieren. Bis zu seinem Tode im Jahr 1959 wurde die Villa fester Wohnsitz des außergewöhnlichen Künstlers. Weitere Infos: hier

Imperia_Villa Gorck 960

Der verspielte Garten der Villa Grock ist auch im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren