Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Apulien Brindisi Reise

Brindisi

Teilen
Brindisi Beitragsbild

Vielen Griechenland- und Türkeireisenden wird die südliche Adriastadt Brindisi in Apulien mit rund 85.000 Einwohnern ein Begriff sein. Gehen doch von hier regelmäßig Fähren aller Größenordnungen ab. Aber Brindisi ist mehr als das Tor zu den östlichen Ländern jenseits der Adria.

Besonders die Altstadt, das historische Zentrum Brindisis, verströmt ein ganz besonderes Flair. In den aragonischen Mauern aus der Mitte des 15. Jahrhunderts pulsiert das Leben der Stadt in einer besonderen Art. Bei einem Gang durch die pittoresken Gassen wird die Vergangenheit lebendig. Es gibt archäologische Überreste und prächtige romanische Kirchen zu bestaunen. Beispiele hierfür sind die Rotunde der Templerkönige oder San Giovanni al Sepolcro (9.-12. Jahrhundert), die romanisch-gotische Kirche Santa Maria del Casale und die Kathedrale, in der einige Teile des ursprünglichen Mosaikbodens erhalten sind. In der Kirche San Benedetto hingegen kann man einen sehr schönen Kreuzgang mit Säulen bewundern.

Brindisi – Fähren nach Griechenland

Brindisi überblickt die Wellen des Adriatischen Meeres mit seinem natürlichen Hafen in Form eines Hirschkopfes, der in das Festland eingekeilt ist. Die langen inneren Kais haben sich in eine elegante Promenade verwandelt. Hier hebt sich das alte Dorf ab, das heute von Clubs und Restaurants dominiert wird.

Brindisi Fliestext 01

Kathedrale und Glockenturm des Doms auf der Piazza Duomo in der Küstenstadt Brindisi.

Aber auch die kulinarischen Genüsse kommen in Brindisi nicht zu kurz. Das Aroma des DOC-Weins, der seinen Namen von der antiken Stadt am Meer bekommen hat, überzeugt. Der köstliche Wein wird in den Gemeinden Brindisi und Mesagne mit Negroamaro-Trauben und eventuell unter Zusatz von schwarzem Malvasia di Brindisi, Sussumaniello, Sangiovese und Montepulciano hergestellt. Während der Brindisi Rosso eine intensive rubinrote Farbe, einen harmonischen und samtigen Geschmack hat und gut zu Fleisch- oder Käsegerichten passt, hat der Rosato eine korallenrote Farbe und einen trockenen Geschmack. Das macht den Rosè zum idealen Begleiter für Eierspeisen, gratinierten Muscheln und gebackenem Fisch.

Der königliche Sitz der messapischen Zivilisation, Brindisi, wurde 267 v. Chr. von den Römern erobert. Seit Beginn des Apostolischen Zeitalters war die Küstenstadt ein blühendes Handelszentrum und bischöflicher Sitz. Eine bewegende Geschichte prägt die Stadt. Von den Goten erobert und dann von Byzanz kontrolliert, wurde es 674 von den Langobarden zerstört. Später wurde es von Byzantinern, Normannen, Schwaben, Anjou und Aragoniern unterworfen und ging dann inr das Königreich Neapel über. Seine Blütezeit erlebte Brindisi mit dem Anschluss an das Königreich Italien und durfte sich sogar zwischen 1943 und 1944 italienische Hauptstadt nennen.

Mehr Infos unter www.viaggiareinpuglia.it

     

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren