Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Apulien Bari Reise

Bari

Teilen
Bari Beitragsbild

Bari ist mit rund 320.000 Einwohnern nicht nur die Hauptstadt Apuliens, sondern neben Neapel die zweitgrößte Stadt im Süden Italiens. Das historische Zentrum von Bari, ein Labyrinth aus Gassen, Höfen, historischen und lokalen Palästen, ist eine Stadt in der Stadt – faszinierend und atemberaubend. Nicola, die romanische Basilika San Gregorio, die Kathedrale San Sabino und das normannisch-schwäbische Schloss, das von Friedrich II. in Auftrag gegeben wurde, sind die berühmtesten Beispiele für die architektonischen Schönheiten Baris. Dank der direkten Nähe zur Adria weht immer eine sanfte Meeresbrise angenehm durch die Altstadt.

Bari Vecchia – das antike Herz der Stadt

Zwischen den Gassen des Viertels verknüpft sich die Geschichte mit dem Alltagsleben der Bewohner. Hier duftet es nach frisch gebackenen Broten, frischen Nudeln, aber auch nach frsich gewachsener Wäsche, die zum Trocknen vor den Türen der Häuser ausliegt. Das Schlendern entlang des Arco Basso und im Bereich zwischen Piazza Ferrarese, Piazza San Pietro und dem Kloster Santa Scolastica ist ein himmlisches Vergnügen. Sehenswert sind auch die Piazza Mercantile, die berüchtigte Säule und die Bibliothek Santa Teresa dei Maschi.

Bari Fliestext 01

Der Piazza Mercantile in der Altstadt ist ein beliebter Treffpunkt

Die Neustadt dagegen wurde im 19. Jahrhundert schachbrettartig abgelegt. Ein Blick auf den Stadtplan oder Google Maps zeigt das sehr deutlich. Die dort errichteten Prachtbauten erinnern ein wenig an die französische Hauptstadt Paris. Eine der wichtigsten und prächtigsten Straßen in der Neustadt bzw. dem Murat-Viertel ist die Corso Vittorio Emanuele II. Unweit davon zweigt die Corso Cavour ab. In dieser Straße befindet sich eines der größten Theater Italiens, das Teatro Petruzzelli.

Bari Fliestext 02

Palmenallee auf der Straße Corso Vittorio Emanuele in Bari, der Hauptstadt Apuliens.

Neben all den historischen und prunkvollen Bauten und Straßen ist das moderne Bari, Dreh- und Angelpunkt in die Welt. Dank der strategischen Funktion des Hafens, des Flughafens und der Fiera del Levante spielt die Metropole eine grundlegende Rolle in den Beziehungen zu den Mittelmeeranrainerstaaten. Die apulische Hauptstadt ist zudem ein wichtiger Kommunikationsknotenpunkt mit den osteuropäischen Ländern. Vom Jachthafen fahren Fähren nach Kroatien und Griechenland ab.

Bari ist zu drei Vierteln von der Adria umgeben und steht in einer fast symbiotischen Beziehung zum Ozean. Ein großer Teil der lokalen Wirtschaft basiert auf dem Meer. Wer Entspannung und Badefreuden sucht, dem sei das Pane e Pomodoro, ein bekannter freier Strand und Treffpunkt für Badegäste südöstlich der Stadt empfohlen. Zusammen mit dem nordwestlich gelegenen Lido San Francesco bildet er die sehr beliebten Stadtstrände von Bari. Von Bari aus gelangt man schnell an verschiedene Fremdenverkehrsorte Apuliens. Alberobello mit seinen Trulli ist nur wenig mehr als 50 km entfernt.

Mehr Infos unter www.viaggiareinpuglia.it, www.italia.it

     

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren