Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Drei Zinnen Reise Südtirol

Winter im Land der Drei Zinnen

Teilen
aufmacher_drei-zinnen

Winter in der Dolomitenregion Drei Zinnen, das heißt nicht nur Schnee pur und Skifahren auf mit spektakulären Aussichten, sondern vor allem sportliche Abwechslung und Schneespaß für Groß und Klein.

Inmitten eines malerischen Naturparadieses bietet die Region mit den Orten Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags vor einzigartiger alpiner Kulisse ganz vielfältige Möglichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub in der Winterwunderwelt.

Ein Wintermärchen der besonders sanften Art etwa erleben Urlauber bei Schneeschuh- und Winterwanderungen durch die verschneite Landschaft. Ganz nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“ nehmen Gäste beim Schneeschuhwandern die Bergnatur in ihrer einzigartigen Unberührtheit und Ruhe wahr. Auf breiten Schneeschuhen geht es durch die tiefverschneite Landschaft, etwa zur Plätzwiese, die mit einem einmaligen Blick auf die ungezähmte Cristallogruppe lockt, und weiter zu den Strudelköpfen, die den Blick auf die berühmten Drei Zinnen freigeben – Wintersport für die Seele.

Ein Erlebnis für alle Sinne sind auch die Winterwanderungen auf geräumten Wegen, unterbrochen durch kleine Stärkungsstopps bei Hütten und in urigen Gasthäusern.  Gäste spazieren beispielsweise zur Plätzwiese, zur Nemes Alm oder ins Fischlein- und Höhlensteintal.

Das Gefühl von Freiheit, Ruhe und Naturgenuss pur erleben Sportlich-Aktive außerdem mit den Skitour-Angeboten, wo nach einem Aufstieg in Begleitung von erfahrenen Bergführern in der tief verschneiten Bergwelt eine traumhafte Aussicht und die Abfahrt durch unberührten Pulverschnee locken. Rasant wird es bei der berühmten Drei Zinnen Ski Raid, wo jedes Jahr aufs Neue die besten Skitourengeher der Welt an den Start gehen. Beim klassischen Skitourenrennen legen die Profis eine Strecke von 13,5 Kilometern und einen Höheunterschied von 1.415 Höhenmetern zurück.

Für Action sorgen auch die drei Rodelbahnen der Region, die besonders von Familien gerne besucht werden. Stolze fünf Kilometer zählt dabei die längste Bahn an der Rotwand, während es auf den Rodelbahnen Signaue und Haunold 2,2 beziehungsweise 2,1 Kilometer ins Tal geht.

Für Familienspaß ist außerdem beim Eislaufen in Sexten, Toblach oder Niederdorf gesorgt, wo Besucher die schönsten Eislaufplätze der Region finden. Romantisch und abenteuerlustig zugleich geht es hingegen bei einer Pferdeschlittenfahrt, die durch die traumhafte Winterlandschaft in Sexten und Toblach führt zu.

Winter im Land der Drei Zinnen – Skifahren

Mit über 90 bestens präparierten und teils spektakulären Pistenkilometern ist das Skigebiet nicht nur unter Einheimischen ein echter Geheimtipp. Dank der Erweiterung des Gebiets durch die Skiverbindung Helm-Rotwand in der Saison 2014/2015 ist das Angebot noch größer und die sportlichen Möglichkeiten für Anfänger wie Könner, Familien und rasante Skifahrer noch umfangreicher geworden.

Ganz besonders Mutige wagen sich auf die berühmt-berüchtigte „Holzriese“ – mit 71 Prozent Gefälle ist sie die steilste Piste Südtirols und jagt selbst erfahrenen Skifahrern einen kleinen Schauer über den Rücken. Doch auch Familien sind im Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten gut aufgehoben. Auf der Rudi-Rentier-Piste etwa erwartet Groß und Klein eine gemütliche Abfahrt mit lehrreichen Schautafeln rund ums Thema Skifahren. Im Gebiet um die familiengerechte Skipiste lassen sich auch echte Rentiere bestaunen, denn hier lebt das einzige Rentierrudel Italiens. Mit etwas Glück begegnen Skifahrer und Rodler der frei herumlaufenden Herde oder statten ihr während der wöchentlichen geführten Fütterung auf der Rotwand einen Besuch ab. Neben den flauschigen Begleitern finden Familien im Skigebiet die größte Schneemannfamilie Südtirols, die Skifahrer auf der Rotwand beim Vorbeischwingen fröhlich grüßte und perfekte Kulisse für ein Erinnerungsfoto ist.

Wer gern abends im Flutlicht Schwünge im pulvrigen Schnee zieht, ist beim Nachtskilauf am Haunold genau richtig. In Prags gibt es zudem ein Skigebiet mit kindgerechten Abfahrten. Weitere sportliche Schmankerl im Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten sind eine Kids-Ski-Cross Strecke, eine actionreiche Snow-Tubing-Bahn und ein Skilehrpfad. Entspannten Skispaß finden Familien zudem auf den sonnenverwöhnten Pisten im kleineren Skigebiet Prags sowie in Waldheim bei Sexten und an den Liften des Rienz Skicenter Toblach.

Dank des Ski Pustertal Express müssen sich fleißige Skifahrer nicht nur auf ein Gebiet beschränken, sondern können zudem die Skiregion Kronplatz und damit insgesamt 200 Pistenkilometer nutzen. Auch das Skigebiet Cortina d’Ampezzo ist in 30 Minuten erreichbar.

 

Winter im Land der Drei Zinnen – Langlaufen

Wunderschöne Schneelandschaften, in der Sonne glänzende, raue Berggipfel und ein ausgedehntes Loipennetz sorgen in der Dolomitenregion Drei Zinnen für reinstes Langlaufvergnügen. Wintersportler finden abwechslungsreiche und attraktive Routen auf 200 Loipenkilometern, die das Tal zur Langlaufregion Nummer eins in Italien machen.

Ein wahres Naturkino mit spektakulären Ausblicken auf die Gipfelwelt genießen Langläufer auf der 2.000 Meter hoch gelegenen Panoramaloipe auf der Plätzwiese. Eine weitere Strecke führt vom idyllischen Fischleintal aus über tief verschneite Wiesen mit Blick auf die Sextner Sonnenuhr, die größte Sonnenuhr der Welt. Von den Loipen im Höhlensteintal aus offenbart sich ein traumhafter Blick auf die schneebedeckten Drei Zinnen, dem markanten Wahrzeichen. Ein weiterer Geheimtipp ist die Genussloipe nach Sexten. Wer lieber in abendlicher Stille seine Runden zieht, nutzt die beleuchtete Nordic Arena in Toblach zum sportlichen Tagesausklang auf Rundloipen, die zwischen 2,5 und 10 Kilometer lang sind.

Die hervorragenden Bedingungen locken alljährlich sowohl Hobby- als auch Profisportler an, die für Sportevents der Extraklasse in die Dolomitenregion Drei Zinnen reisen. Dazu gehören der international bekannte Volkslanglauf Pustertaler Ski-Marathon und der Volkslanglauf Toblach-Cortina, bei dem sich ambitionierte Langläufer mit Gleichgesinnten aus aller Welt messen können, sowie die Etappenaustragung der Tour de Ski.

Fotos: © Marketing Drei Zinnen, C.Tschurtschenthaler, H. Whistaler, H. Oberhofer

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

 

Stichwörter
Letzer Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren