Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Eggental Reise Südtirol

Wanderungen im Latemarium

Teilen
Wanderungen im Latemarium

Ein Naturjuwel des Latemar-Gebirgsstocks bildet die eindrucksvolle Kulisse für das Erlebnisreich und die Wanderungen im Latemarium.

Wer im Eggental die Wanderschuhe schnürt, kann das Unesco-Welterbe der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv von seiner schroffsten Seite erleben – bei entspannten Almwanderungen als beeindruckende Kulisse am Horizont oder auf anspruchsvollen Bergtouren hautnah und mittendrin. Hier im Eggental können Gäste die Bergwelt auf 530 Kilometern Wanderwegen aller Schwierigkeitsgrade bis weit in den November hinein genießen. Und auf geführten Touren nicht nur jede Menge über Flora und Fauna, Geschichte und Tradition erfahren, sondern auch ein Gespür dafür bekommen, warum die Einheimischen der festen Überzeugung sind, dass sie am schönsten Fleckchen dieser Welt geboren wurden.
Mit dem 2014 eröffneten Wanderparadies „Latemar.ium“ wird dieses Fleckchen noch erlebnisreicher. Man kann zwischen sechs Themenstrecken aller Schwierigkeitsgrade wählen, sich im Waldhochseilgarten austoben und spektakuläre Fernblicke von der Aussichtsplattform „LATEMAR.360°“ genießen.

Wanderungen im Latemarium

LATEMAR.PANORAMA -Wandern mit Aussicht: Spektakuläres Dolomiten-Wandern mit Ausblick bietet der Wanderweg Latemar. Panorama. Im Latemarium wandern Sie den besten Aussichten entgegen, erfahren Wissenswertes über die Region und kehren auf den Ruheinseln in sich, während Sie die atemberaubende Fernsicht der Dolomiten genießen. Die Themenwege Latemarium laden Sie ein!
Auf dem Latemar wandern Sie faszinierenden, unvergesslichen Aussichten entgegen. Ausgangspunkt der konditionell anspruchsvollen Wanderung für geübte Wanderer ist die sBergstation Oberholz. Weg Nr. 18 führt zur Aussichtsplattform Latemar.360°, danach geht es über Weg Nr. 22 zum Passo Feudo. Dreieinhalb Kilometer schlängelt er sich direkt unterhalb der Felsen entlang und führt zu verschiedenen Informationsstationen. Ob Flora und Fauna, der Grenzkrieg ums Holz mit dem benachbarten Fleimstal, die Besonderheiten des Gebirges oder die Sagengestalten des Latemar: In Obereggen wandern Sie zielstrebig zu den faszinierenden Geschichten der Region. Latemar.Panorama führt, wie der Name bereits sagt, zu den besten Aussichtspunkten des Latemar.
Um die Kulisse entspannt in sich aufzunehmen und zwischendurch zu verschnaufen, wurden Ruheinseln aus Gabionen-Elementen bzw. Stahlgeflecht errichtet. Die Inseln sind mit Dolomit- Gestein gefüllt und laden mit Liegeoder Sitzflächen aus Lärchenholz zum Verweilen ein. Über die gesamte Strecke verteilt, die über die saftigen Reiterjoch-Almwiesen bei Weg Nr. 504/505 zur Zischg Alm und Ganischger Alm, über Weg Nr. 9 zur Weigler Schupf und vorbei an der Mayrl Alm auf Weg Nr. 23 bis zurück zum Ausgangspunkt führt, steht Naturgenuss für geübte Wanderer im Vordergrund.

Wanderungen im Latemarium

Einfach nur genießen: Absolute Ruhe und herrliche Aussicht.

LATEMAR.ART: Die neue Route „LATEMAR.ART“ führt an Werken internationaler Künstler vorbei bis auf über 2000 Meter hinauf. Damit ist sie eine der am höchsten gelegenen Ausstellungsstätten der Welt, in der man mitten in der Natur Skulpturen und Installationen bewundern kann – beispielsweise vom zeitgenössischen Künstler Hidetoshi Nagasawa oder von den Holzbildhauern Thorsten Schütt aus Deutschland und Gordon Dick aus Kanada.
Insgesamt können Gäste zwischen sieben Themenstrecken aller Schwierigkeitsgrade wählen, sich im Waldhochseilgarten austoben und spektakuläre Fernblicke von der Aussichtsplattform „LATEMAR.360°“ genießen.

LATEMAR.UNESCO: Sportlich ambitionierte und fortgeschrittene Wanderer versuchen sich als Gipfelstürmer auf dem Latemar.UNESCO, einem der schönsten Wanderwege in den Dolomiten. Die mittelschwere, gut gesicherte Bergwanderung1 führt vorbei an gewaltigen Bergstürzen aus bizarren Felsblöcken. Der Lohn all der Mühen: der atemberaubende Weitblick auf die Marmolada, den höchsten Berg der Dolomiten.
Rauf auf den Latemar: Wandern wird zum Hochgenuss auf diesem hochalpinen Erlebniswanderweg. Ausgangspunkt ist die Bergstation Oberholz, von der es auf den Weg Nr. 18 (vorbei an der Aussichtsplattform Latemar.360°) geht. Gesäumt von schroffen, sich majestätisch erhebenden Berggiganten, führt die Route an der Gamsstallscharte vorbei zu Weg Nr. 516 durch den imposanten Valsordakessel mit begeisterndem Fernblick auf die Dolomiten. Auf 2.671 Metern Seehöhe lädt die Latemar-Hütte oder Pisa-Hütte zu einer kleinen Rast ein.
Der Fernblick auf die traumhafte Marmolada (höchster Berg der Dolomiten, mit 3.343 Meter Höhe) motiviert zu neuen Großtaten. Über den Weg Nr. 516 bis zur Kreuzung des Weges Nr. 22 führt der Rundwanderweg zurück hinab zur Bergstation Oberholz.

LATEMAR.360° – In Obereggen wandern bei bestem Panorama: Spektakuläre Aussichten und atemberaubende Fernblicke zu zahlreichen Alpengipfeln machen diese Panoramaplattform auf einer Meereshöhe von 2.200 Metern einzigartig. Auf der Rundpanoramakarte sind die größten und wichtigsten Gipfel sowie Gebirgsgruppen der zentralen Alpen exakt in Blickrichtung abgebildet. Das erleichtert die Suche und macht das Zuordnen der Gipfel leicht.
Die Plattform besteht aus Lärchenholz und hat einen Grundriss, der in seiner Form an einen Ammoniten erinnert, als Hommage an die vielen fossilen Ammoniten, die am Latemar beim Dolomiten-Wandern zu finden sind. Sie liegt nur fünf Gehminuten oberhalb der Bergstation des Oberholz-Lifts an Weg Nr. 18 und ist einfach zu erreichen. Ein wahrlich lohnendes Ziel.

Fotos: Günther Pichler, Helmuth Rier

 

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren