Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Trentino

Trient

Teilen
Trient

Trient oder auch Trento genannt, ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. In der norditalienischen Stadt verschmilzt das Beste aus zwei Welten: Alpenländische Tugenden treffen auf mediterrane Lebensfreude.Trento, der Schmelztiegel verschiedener Kulturen ist mit seiner beschaulichen Atmosphäre immer einen Besuch wert.

Trento, wie die Stadt von den Italienern genannt wird, hat eine bewegende Vergangenheit und stand unter vielen kulturellen Einflüssen. Sie ist seit je her ein Schmelztiegel italienischer, deutscher und österreichischer Kultur. Die schmucke Renaissance- und Barockarchitektur, die sich in den Palazzi und Kirchen der Stadt wieder findet hat südlichen Charme und erinnert gleichzeitig an die Bodenständigkeit Mitteleuropas.
Trient liegt, umgeben von Bergen, im Flusstal der Etsch (Adige), 55 km südlich von Bozen und 100 km nördlich von Verona. Im Westen liegt der Monte Bondone (2.091 m), im Nordwesten die Paganella (2.125 m), im Nordosten der Monte Calisio (1.096 m), im Osten der Marzola (1.738 m) und im Südwesten der Becco di Filadonna (2.150 m). Trento ist eine geschichtsträchtige Stadt mit einer glorreichen Vergangenheit. Schon in vorgeschichtlicher Zeit waren das Etschtal und das Gebiet des heutigen Trient besiedelt. Man geht davon aus, dass Trient von den Kelten gegründet wurde. Von da an hatte die Stadt viele verschiedene Eroberer und Herrscher. Gallier, Römer, Lombarden, Scalier, Franzosen und Österreicher. Sie alle hinterließen ihre Spuren und prägten das heutige architektonische Stadtbild.
Trento hat verschiedene Museen zu bieten, darunter ein Naturkundemuseum, die Städtische Galerie für Zeitgenössische Kunst, sowie einige Museen, die den Bergen und den Schlachten des letzten Jahrhunderts gewidmet sind. Trento ist Sitz des Erzbistums Trient und der Universität Trient. Annähernd 15.000 Studenten sind hier an Universität gemeldet. So verwundert es nicht, dass die Stadt besonders auf ein junges Publikum eingerichtet ist. Obgleich Trento viel Kunsthistorisches zu bieten hat.

Sehenswürdigkeiten von Trient

Das pulsierende Herz ist die heute als Fußgängerzone ausgewiesene Altstadt. Sie ist von freskengeschmückten Palazzi und schmucken kleinen Stadtplätzen geprägt. Hier befindet sich der lebhafteste Teil von Trento. Hier findet die Giro al Sas statt, ein Straßenlauf, der seit 1945 ausgerichtet wird. Die Streckenlänge beträgt derzeit 10 km. Gelaufen wird auf einem Rundkurs
von einem Kilometer im Zentrum Trients mit Start und Ziel am Domplatz.
Neben den historischen Bauten fasziniert die Altstadt mit ihrem Flair. Hier gibt es kleine Straßencafés, Restaurants und Trattorien. Um die außergewöhnliche Atmosphäre der Stadt einzufangen, sollte man genüsslich über den Domplatz und durch die angrenzenden kleinen Sträßchen schlendern. Aber auch das Shoppen macht in Trento Spaß. Ob Boutique, Schuhgeschäft oder Feinkostladen, in Trient liegt alles nah beieinander.
Unter dem Stadtpflaster des Sas gibt es das römische Tridento zu bestaunen. Einige Meter der 2.000 Jahre alten römischen Straße bzw. Gehwegs wurde zwischen Teatro Sociale und Piazza Cesare Battisti freigelegt. Auf 1.700 qm Ausgrabungsfläche sind ein gepflasterter Straßenabschnitt, ein Teil der Einfriedungsmauer, Überreste eines Turms, der später in ein Stadttor umgewandelt wurde, ein Wohnhaus mit Mosaiken und eine Werkstatt zu bewundern.
Oberhalb der wunderschönen Altstadt befindet sich das Castello del Buonconsiglio. Es war erst Festung und dann Residenz. Das Castello ist das bedeutendste Bauwerk der Stadt. Es steht auf einem Felsvorsprung im Nordosten der Altstadt. Ein Spaziergang in der parkähnlichen Außenanlage, dem Schlossgarten, ist ein unbedingtes Muss. Zumal mal man von hier aus einen hervorragenden und eindrucksvollen Blick auf die Altstadt, ins Etschtal und auf die umliegenden Berge bekommt – Fotoapparat nicht vergessen.
Das eigentliche Wahrzeichen der Stadt ist allerdings der Neptunbrunnen auf dem Domplatz (Piazza Duomo) vor der Kathedrale des San Vigilio.

Trient

Für Jahrhunderte waren Trient und das Castello del Buonconsiglio wichtige Stationen von Reisen der Deutschen nach Italien.

Trient

Die Piazza Duomo mit
dem berühmten Neptunbrunnen ist der Mittelpunkt der Stadt.

Ein toller Blick und eine aufregende Fahrt bekommt man mit der Seilbahn nach Sardagna. Sie kann pro Kabine 13 Personen innerhalb von vier Minuten von Trento nach Sardagna befördern. Eine Fahrt mit der Seilbahn bietet abwechslungsreiche Aussichten wie z.B. der Blick auf den Fluss Etsch.

Startbild: Christjan Ladurner

 

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren