Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Trentino

Trentiner Seen

Teilen
Trentiner Seen

Trentiner Seen – Kristallklares Wasser, umrahmt von grünen Wiesen, Wäldern und Gipfeln: Im Trentino gibt es fantastische Seen, die auf einen Besuch warten. Dabei ist alles geboten – vom reinen Bergsee bis hin zum Badesee.

Trentiner Seen

Mit seinen 300 Seen und zahlreichen Flüssen, die eine Gesamtfläche von 35 qkm bedecken, wird das Trentino auch gerne als „kleines Finnland“ bezeichnet. Die Seenvielfalt im Trentino verteilt sich auf alle Höhenlagen – vom Tal über die Hochebenen, Wälder und Almen. Bis hinauf in die Gletscherregionen reichen die smaragdgrünen bis azurblauen Seen eiszeitlichen Ursprungs.
Interessant ist vor allem deren Verteilung: Die größten Seen befinden sich im Tal, während zwischen 1.200 und 1.500 m über dem Meeresspiegel keine Seen zu finden sind. Zwischen 1.500 m und 3.200 m liegen wiederum 257 Seen. Die Seen im Trentino zeichnen sich nicht nur durch ihr glasklares Wasser aus, sondern auch durch den außergewöhnlichen Fischreichtum.
Das Trentino kann sich glücklich schätzen. Die schönsten Seen Italiens gibt es hier. Unter dem Motto „Baden in den Bergen“ findet der Urlauber in der Region alles, was er sich von einem erholsamen und erlebnisreichen aktiven Urlaub erwartet.

Seen aller Couleur – Trentiner Seen

Die Vielfalt der Trentiner Seen ist schier unglaublich. Von klein bis groß, von tief bis flach und von kalt bis warm reicht die umfangreiche Palette. Einer der bekanntesten Seen ist sicherlich der Gardasee, dessen Norden auf Trentiner Gebiet liegt. Die Lage könnte kaum schöner sein. Wie ein Fjord schiebt sich der nördliche Gardasee zwischen die Felsmassive von Monte Baldo und Monte Tremalzo. Ein Manko hat die Region allerdings: Gardasee-Fans müssen ihren geliebten Lago von Mai bis Oktober mit vielen anderen Gästen teilen. Deutlich ruhiger geben sich da die kleineren Nachbarseen in den Trentiner Bergen. Einen Besuch wert sind sie allemal – für Bergsportler und Badenixen. Der Ledrosee beispielsweise ist ein kristallklarer Bergsee eingerahmt von Fast-Zweitausendern mit dunklen Wäldern und zackigen Felsgipfeln.
Erfrischend und klein präsentiert sich der Tennosee. Er ist nur wenige kurvenreiche Autominuten vom Gardasee entfernt. Das klare Türkis des Wassers erinnert an die Karibik, nur dass hier das Wasser süß ist. Sehr beliebt ist der Molvenosee. Er schmiegt sich in 800 Meter Höhe idyllisch zwischen Brenta-Dolomiten und Paganella- Massiv. Das tiefe Blau seines Wassers lädt förmlich zum Baden ein. Aber auch der Wasserspot, allen voran das Sufen, wird hier groß geschrieben.

Trentiner Seen
Trentiner Seen
Trentiner Seen

Der Tipp für Familien:

Lago di Caldonazzo und Lago di Levico. Im Valsugana östlich von Trento liegen zwei charmante Badeseen zwischen Bergen und Weingärten unmittelbar nebeneinander. Wer es klein und übersichtlich mag, bevorzugt den Lago di Levico, nur durch einen waldigen Hügel vom Lago di Caldonazzo getrennt und umrahmt von dichtem Grün. Auch heute steigen vor allem am Wochenende noch lebhafte Beach Partys mit Barbecue und heißer Musik.
Zwischen hohen Felsen treibt das Val di Tovel einen tiefen Spalt ins Brenta-Massiv, 17 Kilometer lang, von 600 Meter Höhe bis mindestens auf 1200 Meter Höhe, wo der sagenumwobene Lago di Tovel das Talende markiert. Das glasklare Türkis des Wassers und das romantische Ufer verleihen dem See etwas Märchenhaftes.

 

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren