Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Livorno Reise Toskana

Livorno

Teilen

Livorno, mit rund 154.000 Einwohnern die größte Stadt an der Costa degli Etruschi, ist bekannt für ihren großen Hafen. Livorno wurde im 16. Jahrhundert von den Medici als eine „ideale Stadt“ geplant und gebaut. Ursprünglich war es ein kleines Fischerdorf, doch durch die Pläne der Medici-Familie wuchs es schnell zu einem wichtigen Hafen heran, der ein entscheidender Faktor für die Wirtschaft der Stadt ist – Import und Export, insbesondere für Erdöl, Autos und andere Güter. Außerdem ist Livorno ein sehr wichtiger Fährenhafen, der das italienische Festland mit verschiedenen Inseln verbindet: Korsika, Sardinien und Sizilien.

Das Quartiere Venezia (auch bekannt als Venezia Nuova) ist eines der faszinierendsten Stadtviertel. Es wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ist für seine Kanäle, Brücken und beeindruckende Architektur bekannt, die stark an Venedig erinnern. Das Gebiet wurde auf Pfählen erbaut, ähnlich wie Venedig, was ihm seinen charakteristischen Namen und Stil verlieh.

Livorno ist bekannt für seine historischen Festungen, die die Stadt im Laufe der Jahrhunderte vor Angriffen schützen sollten und heute bedeutende Sehenswürdigkeiten darstellen. Die Fortezza Vecchia, auch als „Alte Festung“ bekannt, wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Sie wurde auf den Überresten älterer Befestigungsanlagen aus der pisanischen und genuesischen Zeit errichtet. Die Fortezza Nuova, oder „Neue Festung“, wurde ebenfalls im 16. Jahrhundert und ebenso unter der Herrschaft der Medici erbaut. Sie sollte die Verteidigungsanlagen der Stadt erweitern und stärken. Die Festung hat einen sternförmigen Grundriss mit Bastionen, die eine bessere Verteidigung ermöglichten. Die Festung ist von einem Graben und den Kanälen des Quartiere Venezia umgeben, die zusätzlich zur Verteidigung beitrugen.

Sehenswürdigkeiten in Livorno

Die Terrazza Mascagni, die sich durch ihr markantes Schachbrettmuster aus schwarz-weißen Fliesen auszeichnet, ist eine der bekanntesten und schönsten Sehenswürdigkeiten in Livorno. Diese beeindruckende Promenade, die nach dem berühmten italienischen Komponisten Pietro Mascagni benannt ist, bietet eine atemberaubende Aussicht auf das Meer und ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen gleichermaßen. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Acquario di Livorno, ein großes Aquarium, das eine Vielzahl von Meereslebewesen beherbergt.

Die Terrazza Mascagni, die sich durch ihr markantes Schachbrettmuster aus schwarz-weißen Fliesen auszeichnet, ist beeindruckende Promenade.

Die Terrazza Mascagni, die sich durch ihr markantes Schachbrettmuster aus schwarz-weißen Fliesen auszeichnet, ist beeindruckende Promenade.

Das Monumento dei Quattro Mori (Denkmal der vier Mauren) ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Livorno. Es befindet sich auf der Piazza Micheli und ist ein wichtiges Symbol für die Stadt. Das Monument wurde zu Ehren von Ferdinand I. de’ Medici, dem Großherzog der Toskana, errichtet. Ferdinand I. spielte eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und Stärkung der maritimen und militärischen Macht der Toskana.

Die vier bronzenen Statuen der gefangenen Mauren wurden später hinzugefügt. Diese wurden von dem Bildhauer Pietro Tacca zwischen 1623 und 1626 geschaffen. Sie stellen gefangene Piraten dar und symbolisieren die Erfolge der toskanischen Marine im Kampf gegen die Piraterie im Mittelmeer.

   

Lust auf Italien: Mai/Juni 2024

Cover: Titel - Lust auf Italien 2/2024

Sardinien

  • Nordküste · Ostküste · Südküste · Kulinarik

Venetien

  • Jesolo · Caorle · Bibione · Cavallino-Treporti

Marken

  • Riviera del Conero · Riviera delle Palme

Apulien

  • Strände an der Adria · Ionischem Meer

Ligurien: Bordighera

Toskana: San Casciano dei Bagni

TSüdtirol: Passeiertal

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren