Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Siena Toskana

Palazzo Pubblico – das Rathaus von Siena

Teilen
Palazzo Publico - Rathaus von Siena Beitragsbild

Der Palazzo Publico, ein großes Gebäude mit einem hohen Turm, ist seit vielen Jahrhunderten das Rathaus von Siena. Die beiden markantesten Wahrzeichen der Stadt – der Palazzo Pubblico und der Torre del Mangia – befinden sich dem auf dem Platz der Plätze, der Piazza del Campo. Die Fassade des Palazzo Pubblico darf getrost als leuchtendes Musterbeispiel gotischer Profanarchitektur bezeichnet werden. Charakteristisch sind die dreigeteilten Spitzbogenfenster, gekrönt vom schwarz-weißen Sieneser Wappen.

Fließtext der Palazzo Publico

Ein Must-see im Palazzo Pubblico ist das Fresko „von der guten und der schlechten Regierung“.

Der Palazzo Pubblico ist seit dem 13 Jahrhundert das Rathaus von Siena und seit jeher Ausdruck des Selbstverständnisses einer unabhängigen Stadtrepublik. Als Museo Civico beherbergt es heute – wer hätte es gedacht – Werke großer Sieneser Künstler. Das zweitwichtigste davon (wahrscheinlich von Simone Martini um 1330) zeigt in einem Fresko den Truppenführer Guidoriccio da Fogliano bei der Belagerung der Burg von Montemassi, die er schließlich unter die Gewalt Sienas bringen konnte.

Das wichtigste Kunstwerk des Palazzo Pubblico  – Rathaus von Siena – bezieht sich auf die Regierung von Ambrogio Lorenzetti

Der vollkommene Verzicht auf ein religiöses Motiv und stattdessen die ausgedehnte Darstellung von Burgen und Landschaft sprechen für das frühe bürgerliche Selbstbewusstsein der Sieneser. Wichtigstes Werk des Palazzo Pubblico ist aber die Allegorie der guten und schlechten Regierung von Ambrogio Lorenzetti („Buon e Cattivo Governo“, 1340). Das Fresko führt in großer Liebe zum Detail die Auswirkungen vor Augen, die einerseits gutes, andererseits schlechtes Regieren hat: auf der einen Seite emsig arbeitende und handelnde, aber auch tanzende Menschen, auf der anderen Seite Mord und unfruchtbare Felder.

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren