Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Meraner Land Passeiertal Reise Südtirol

Wasserfälle im Passeiertal

Teilen
Passeirer Wasserfall Beitragsbild

Das Naturschauspiel Wasserfälle im Passeiertal in gleich drei verschiedenen Ortschaften erlebbar: Ungebändigt und voller Kraft stürzen Wassermassen tosend in den felsigen Abgrund:

In St. Martin, am Eingang des Kalmtales, liegt der 48 m hohe Passeirer Wasserfall. Ab dem Dorf St. Martin führt ein bequemer Spazierweg eine 3/4 Stunde zum Wasserfall, der gemütlich über den Passerdammweg ab St. Leonhard, St. Martin oder Riffian für die ganze Familie zu erreichen ist.

 

In Moos im Hinterpasseier trifft man auf den Stieber Wasserfall. In Moos geht man bis zur Kirche und den Bürgersteig in Richtung Pfelders entlang bis über die erste Straßenbrücke. 50 m weiter geht links der Spazierweg bis zu den hölzernen Aussichtsbrücken über den Stieber Wasserfall ab. Von hier hat man einen atemberaubenden Blick auf den gigantischen Stieber Wasserfall, wo der Pfeldererbach zuerst 19 m und dann 18 m tief in die Passer stürzt.

Das Sonnendorf Stuls dagegen ist Heimat der dritthöchsten Wasserfälle Europas. Die Stuller Wasserfälle fallen unterhalb von Stuls in zwei Kaskaden, 112 Meter und dann 230 Meter tief und zählen zu den dritt höchsten Wasserfällen Europas. Von Breiteben oder der Timmelsjochstraße sind sie gut ersichtlich.

Lust auf Italien: Juli/August 2021

Lust auf Italien 4/2021

Oberitalienische Seen

  • Lago Maggiore, Lago di Como & Lago d‘Iseo

Friaul-Julisch Venetien

  • Grado, Lignano, Marano & Monfalcone

Ost-Sardinien

  • Taumstrände im Osten der Insel

Toskana

  • Maremma: Land & Meer

Kulinarik

  • Antipasti-Köstlichkeiten

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren