Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Kronplatz Reise Südtirol

Kronplatz: Sport und Freizeit

Teilen
Kronplatz-Sport-Freizeit Beitragsbild

Die Ferienregion Kronplatz bietet für die ganze Familie sehr viele Attraktivitäten und eine große Auswahl an Sport und Freizeit:

Drei Naturparks

Ein wichtiger Aspekt ist auch die botanische Vielfalt von über 2.400 Pflanzenarten, die in den großflächigen Natur- und Nationalparks besonders geschützt werden. Auf dem Gebiet der Ferienregion Kronplatz liegen gleich drei der sieben Naturparks Südtirols: Fanes Sennes Prags und Puez Geisler in den Dolomiten, sowie der Naturpark Rieserferner-Ahrn im Bereich der Zentralalpen. Die Naturparkhäuser informieren die Besucher über den achtsamen Umgang mit der Natur und über die Besonderheiten der jeweiligen Region.

 

Erdpyramiden

Ein außergewöhnliches Naturphänomen Südtirols sind die Erdpyramiden, wie sie zum Beispiel in Platten bei Percha und in Terenten zu bestaunen sind. In Terenten entstanden sie wahrscheinlich durch ein gewaltiges Unwetter, bei dem riesige Schuttmassen durch den Terner Bach fortgespült wurden. Ein Wanderweg, der auch für Kinder geeignet ist, führt vom Dorfzentrum von Terenten direkt zu den Erdpyramiden.

 

Klimastollen Prettau

Auch der Prettauer Klimastollen im Ahrntal ist eine Wohltat für Menschen mit Atemwegsproblemen, ganz besonders für asthmakranke Kinder, wie anhand wissenschaftlicher Untersuchungen bestätigt wurde. Wo früher Knappen nach Kupfer schürften, sitzen heute 500 Meter unter der Erdoberfläche Menschen auf Liegestühlen in den ehemaligen Bergwerksstollen von Prettau. Die hohe relative Luftfeuchtigkeit von fast 100 Prozent bindet die wenigen allergieauslösenden Stoffe, die in die Tiefe gelangen. Wird diese reine und zugleich kühle Luft eingeatmet, erwärmt sie sich und entzieht den geschwollenen Schleimhäuten Flüssigkeit. Weitere Informationen: https://www.bergbaumuseum.it/de/prettau/klimastollen-893.html

Klimastollen Prettau 960

Im Klimastollen Prettau können Asthmatiker, Allergiker und Heuschnupfen-Patienten mal so richtig durchatmen.

Familienwanderungen

Wandern in einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft: Liebliche Täler zwischen den schroffen Dolomitenzinnen oder den Dreitausendern des Alpenhauptkammes – schon die landschaftliche Vielfalt macht das Wandern in der Ferienregion Kronplatz zum Erlebnis. So abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch die Wander-Möglichkeiten, von der Familienwanderung bis zur hochalpinen Tour.

Viele Wege erschließen die bäuerliche Lebenswelt früherer Generationen, wie zum Beispiel die Mühlenwege im Mühlental. In Terenten und Campill führen Wanderparcours zur Besichtigung alter restaurierter Mühlen. Im Ahrntal verbindet der Sunnsatweg auf der Sonnenseite des Tales mehrere Ortschaften und Bergbauernhöfe über 1.000 Meter Meereshöhe miteinander. Er gewährt nicht nur herrliche Aussichten sondern auch Einblicke in das Leben vergangener Zeiten. Vier Themenwege im Mühlwaldertal zeigen die Kraft des Wassers, die Schluchten in den Fels schneidet, Mühlräder antreibt und Energie erzeugt.

Ein eindrucksvolles Naturschauspiel bieten die Reinbach-Wasserfälle, die von der Ortschaft Bad Winkel aus erreichbar sind. Die Wasserfälle befinden sich im Naturpark Rieserferner-Ahrn und bieten ein beeindruckendes Naturerlebnis. Gespeist vom Schmelzwasser stürzt sich der Reinbach in drei Kaskaden über die Felswände in die Tiefe

 

Sonnenaufgang und Einkehr am Berg

Wer den Sonnenaufgang auf einem Berggipfel erleben will, muss rechtzeitig aufstehen. Für diese frühen Wandervögel sind die Liftanlagen am Speikboden ab 6.00 Uhr morgens in Betrieb, ab September werden geführte Sonnenaufgangs-Wanderungen angeboten.

Eine zünftige Einkehr ist die Krönung jeder Wanderung, vor allem wenn die Hüttenwirte Pustertaler Spezialitäten auf den Tisch bringen. Unter dem Einfluss der Küchenkulturen der Südtiroler, Ladiner und Italiener lässt es sich ausgezeichnet genießen. Die Moarhofalm oberhalb der Ortschaft Kiens/Hofern ist zum Beispiel ein schönes Ziel für die Familienwanderung. Für die Kinder sind der Streichelzoo und der Spielplatz die Hauptattraktion, während sich die Erwachsenen an einem „Puschtra Speckbrettl“ und einem guten Rotwein erfreuen.

 

Genussradeln am Pustertaler Radweg

Unter den Hunderten Kilometern an Radrouten ist der Pustertaler Radweg einer der touristischen Höhepunkte in der Ferienregion Kronplatz. Zwischen Alpen und Dolomiten führt er, ständig vom Fluss Rienz oder der Drau begleitet, durch ein grünes Hochtal. Er beginnt bei der Stadt Brixen und endet jenseits der Grenze Südtirols in Österreich – 65 km zwischen Erdäpfelfeldern, Bauernhöfen, Wäldern und Bergen. Die Fahrradwege, teils asphaltiert, sind für alle gut zu erreichen. Die Bahnlinie, die das Tal von Brixen nach Innichen auf der gesamten Länge durchquert, ermöglicht die Mitnahme des Fahrrads und bietet somit eine große Flexibilität. Wem die Strecken zu anstrengend sind, der kann sich Elektro-Fahrräder ausleihen oder den Bike-Shuttle nutzen.

Kronplatz Radfahren 960

Das Pustertal und seine Seitentäler eignen sich hervorragend zum Radfahren für die ganze Familie.

Fotos: © TVB Kronplatz, Alex Filz

 

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren