Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Eisacktal Ratschings Reise Südtirol

Drei-Täler-Gemeinde Ratschings

Teilen
Drei Täler Gemeinde Ratschings Beitragsbild

Die Drei-Täler-Gemeinde Ratschings im Norden Südtirols ist ein Wanderparadies für die ganze Familie mit einer atemberaubenden Bergkulisse.

Ratschings in Südtirol, die Drei-Täler-Gemeinde besteht aus dem Ridnaun-, Ratschings- und Jaufental mit dem Jaufenpass. Die drei Täler reichen von 945 – 3.507 m Seehöhe und sind bis auf 1.620 m bewohnt. Alle Täler der Gemeinde sind ohne Durchgangsverkehr, sie enden sozusagen in den Bergen. Die drei “Ruhetäler der Natur” sind mit ihrem großen Wegenetz durch die beinahe unberührte Natur ideal für Wanderer und Genussurlauber, die auf der Suche nach Ruhe und aktiver Entspannung sind. Unzählige Wanderwege führen über sonnige Almen bis hinauf in die imposante Gletscherwelt. Wanderer, Biker und Bergsteiger finden hier ein wahres Naturparadies, laden doch die Berge zu lohnenden Wanderungen und Touren bis auf die höchsten Gipfel. Flächenmäßig ist Ratschings die sechstgrößte Gemeinde Südtirols mit 203,5 km² und mit 4.500 Einwohnern.

Ratschingstal 960

Das Ratschingstal ist eines der drei zusammengefassten Täler und gibt der Region seinen Namen.

Drei-Täler-Gemeinde Ratschings – Erholung und Wandern

Als eine der größten Gemeinden an der Südseite des Alpenhauptkamms ist Ratschings ein ursprüngliches Tal voller Naturschauspiele und Sehenswürdigkeiten. In dem einstigen Bergbaugebiet wurden Siedlungsspuren und archäologische Funde aus dem Neolithikum geborgen. Auch in der Antike und bis zur Neuzeit spielten Bergbau und Landwirtschaft hier eine große Rolle. Davon zeugt noch heute das Bergbaumuseum in Maiern, aber auch das Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei im Barockschloss Wolfsthurn in Mareit.

Heute besteht die Gemeinde Ratschings aus den drei Tälern Ridnaun, Ratschings und Jaufental mit dem spektakulären Jaufenpass. Die drei Täler reichen von 945 – 3.507 m Seehöhe und sind bis auf 1.620 m bewohnt. Wanderer, Biker und Bergsteiger finden hier ein wahres Naturparadies, laden doch die Berge zu lohnenden Wanderungen und Touren bis auf die höchsten Gipfel.

Ratschings Wandern 960

Die weitläufige Almenregion Ratschings-Jaufen ist eines der beliebtesten Wandergebiete südlich

Ridnaun, Ratschings und Jaufental

Die drei “Ruhetäler der Natur” sind mit ihrem großen Wegenetz durch die beinahe unberührte Natur ideal für Wanderer und Genussurlauber, die auf der Suche nach Ruhe und aktiver Entspannung sind. Unzählige Wanderwege führen über sonnige Almen bis hinauf in die imposante Gletscherwelt. Einmalig ist auch das Naturschauspiel der Gilfenklamm.

Alpine Perle

Ratschings hat sich dem sanften Tourismus verschrieben und ist der Vereinigung „Perlen der Alpen“ beigetreten. Um das sanft mobile Angebot weiter auszubauen, bieten mehrere Verleihstationen im Tal E-Bikes an. Auch Mountainbiker kommen in Ratschings, Ridnaun und Jaufental voll auf ihre Kosten.

Als eine der größten Gemeinden an der Südseite des Alpenhauptkamms ist Ratschings ein ursprüngliches Tal voller Naturschauspiele und Sehenswürdigkeiten. In dem einstigen Bergbaugebiet wurden Siedlungsspuren und archäologische Funde aus dem Neolithikum geborgen. Auch in der Antike und bis zur Neuzeit spielten Bergbau und Landwirtschaft hier eine große Rolle. Davon zeugt noch heute das Bergbaumuseum in Maiern, aber auch das Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei im Barockschloss Wolfsthurn in Mareit.

 Sanft Mobiler Urlaub in Ratschings – Berge bewundern, Natur genießen

Authentisch und unverkennbar zeigt sich Ratschings in Südtirol. Zwischen hohen Gipfeln laden gelebte Gastlichkeit und kulinarische Vielfalt zum Verweilen ein. Um den größten „Schatz“ der Gemeinde, die Natur, noch besser schützen zu können, hat sich Ratschings dem sanften Tourismus verschrieben und ist der Vereinigung „Perlen der Alpen“ beigetreten. Umweltfreunde, die ohne Auto anreisen, finden hier maßgeschneiderte Urlaubs-Angebote. Ein gut ausgebautes Netz an Verkehrsverbindungen erschließt das gesamte Gebiet.

Sanfte Mobilität ist das Zauberwort für alle Gäste, die Freizeitspaß verbinden mit dem bewussten Umgang mit der Natur. Die Ferienregion Ratschings möchten beweisen, dass ein zumindest teilweiser Verzicht auf das Auto die Urlaubsfreuden nicht einschränkt, sondern auf wundervolle Art bereichern kann.

Fotos: © Kottersteger, Augusto Weber

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Eisacktal: Santa Maddalena
Brixen Beitragsbild
Klausen_(c) TV Klausen_Fotograf Helmuth Rier 960
Gossensass