Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Sardinien Westen

Bosa

Teilen
Bosa Beitragsbild

Die etwa 8.000 Einwohner zählende Stadt Bosa am Fluss Temo, rund 50 km südlich von Alghero an der Westküste Sardiniens, hat viele farbenfrohe Häuser. Auf dem Weg nach Süden an der Westküste entlang kommt man unweigerlich zur Einmündung des Flusses Temo ins Meer. Hier befindet sich das wunderbares Kleinod Bosa. Der kleine idyllische Ort mit seinem schönen gemütlichen Yachthafen (Bosa marina) gehört ebenfalls zu den schönsten Dörfern in Italien (I Borghi più belli d’Italia).

In dem zauberhaften Dorf vermischen sich Tradition und Moderne. Sehenswert sind die bunten Häuser, die sich am Flussufer und den Hang hinauf bis zur alten Burg verteilen. Dieser Teil von Bosa gehört zum historischen Stadtteil sa Costa. Die Burg der Familie Malaspina aus dem 12. Jahrhundert erreicht man zu Fuß. Aber der Aufstieg lohnt sich.

Bosa Fliestext

Bosa gilt mit den vielen bunten Häusern als bunteste Stadt Sardiniens.

Oben angekommen, wird man mit einem prächtigen Panoramablick über die ganze Stadt, den Hafen und der Einmündung des Temo ins Meer fürstlich belohnt. Der Temo ist der einzige schiffbare Fluss Sardiniens. An seinem Ufer waren früher Gerbereien angesiedelt.

Bosa – malerisches, hostorisches Zentrum

Das Museum des Conce erinnert anschaulich an diese alte Zeit. Im Stadtkern gibt es die Kathedrale mit den herrlichen Fresken zu bestaunen. Innerhalb der Burgmauern steht die Kirche Nostra Signora de sos Regnos Altos, die mit einem Gemäldezyklus aus dem Jahr 1370 geschmückt ist: Hier finden Ende September die eindrucksvollsten Feierlichkeiten des Bosan-Jahres statt.

Bosa ist das Hauptzentrum der historischen Region Planargia, ein Ort der traditionellen Handwerkskunst und der Gastronomie. Der Gast wird hier gerne mit einem Glas feinen Malvasia empfangen, einem der beliebtesten sardischen Süßweine.

Eine weitere Tradition zeichnet das Dorf aus: der Karrasegare osincu. Der Karneval von Bosa ist einer der charakteristischsten und bevölkerungsreichsten auf Sardinien, der den Charme traditioneller Masken mit der Allegorie des modernen Karnevals verbindet.

Wer gerne wandert und die Naturgebiet, wird in Biomarine-Park von Capo Marrargiu und das Naturschutzgebiet von Badde Aggiosu und Monte Mannu fündig. Zum Baden laden die großartigen Strände S‘Abba Druche, Portu Managu, Turas und Compoltitu ein.

     

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren