Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Sardinien Westen

Sinis

Teilen
Sinis_Beitragsbild

Sinis in der Provinz Oristano ist eine Halbinsel im Westen Sardiniens, die sich zwischen dem Capo Mannu im Norden und dem Capo San Marco erstreckt. Sinis ist ein Naturparadies, in dem außergewöhnliche kulturelle Zeugnisse verstreut sind. Auf der 19 km langen und bis zu 5,8 km breiten Halbinsel gibt es beispielsweise geschützte Flamingokolonien.

Die Küste ist im südlichen Teil um San Giovanni di Sinis felsig, nach Norden hin wird sie zunächst sandig, was zu schönen Stränden führt, wie Punta Maimoni, Is Arutas oder Mari Ermi. Einzigartige Strände wie der von Is Aruttas wechseln sich ab. Der Sand ist fast blendend, da er aus transparenten Quarzkörnern besteht.

Sinis_Fliestext

Der Spiaggia du Capo San Marco auf der Halbinsel Sinis ist traumhaft und bei weitem nicht so überfüllt wie viele andere Strände auf der Insel.

Halbinsel Sinis – Paradies für Wassersportler

Sinis zeigt sich auf besondere Weise mit glänzenden und stillen Strände. Oft trennt sie ein Dünenkordon von einem reichen Netz von Salzwannen und Teichen. Die größte ist die von Cabras, umgeben von anderen kleineren. In diesen Lagunen ändern sich die Farben, vom Weiß der Strände zum Grün, Violett und Rot der Algen. In die Stille dieser faszinierenden Region mischen sich nur die vereinzelten Schreie von Kormorane, Reiher, Falken, Eisvögel und rosa Flamingos.

Es gibt auch einige einzelne Hügelgebiete wie Capo San Marco Sie ist eine Landzunge im südlichen Teil der Sinis-Halbinsel, die den Golf von Oristano im Norden abschließt. Dieser Landstreifen ist auf der Nord-Süd-Achse ausgerichtet und endet mit einer steilen Felswand, auf der sich der Leuchtturm von Capo San Marco befindet. Das Kap gehört zum Meeresschutzgebiet von Sinis, auf dem Gebiet der Gemeinde Cabras. Kleine Dörfer und Weiler geben den Sinis einen besonderen Charakter.

Das Dorf San Giovanni di Sinis mit seinen alten Holzhütten und Binsen wird von den Einheimischen nur während der Sommermonate genutzt. Der Einöd liegt ganz im Süden an der äußersten Spitze der Halbinsel. Unter diesen bescheidenen Behausungen befindet sich die älteste kleine Kirche Sardiniens. Und wer einen faszinierenden Sonnenuntergang erleben will, ist hier genau richtig.

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag