Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Gardasee Reise Westufer

Salò: Sehenswürdigkeiten

Teilen
Salo_Sehen_Beitragbild

Dank seiner langen Geschichte hat Salò im Bereich der Architektur wundervolle Bauten zu bieten, die Kunst- und Kulturhistoriker erfreuen.

Als einer der wenigen Orte am Gardasee besitzt Salò einen eigenen Dom, der jeden kulturhistorischen Interessierten wärmsten ans Herz gelegt wird. Er wurde im 15. Jahrhundert im gotischem Stil erreichtet, während die Fassade ein Renaissanceportal aus dem früheren 16. Jahrhundert schmückt. Sein Inneres birgt viele Kunstwerke, besonders Gemälde von beispielsweise Paolo Veneziano, Girolamo Romanino, Zenon Veronese, Palma dem Jüngeren und Andrea Celesti. Im Chor befindet sich ein hölzernes Kruzifix von Johannes von Ulm aus dem Jahr 1449.

Salo_Sehen_Fliestext_02

Der Dom in Salò zählt zu den schönsten Kirchen der Region.

Salo_Sehen_Fliestext_03

Das Innere des Doms in Salò überzeugt mit prächtiger Ausstattung.

Ein weiterer Anlaufpunkt ist der Uhrenturm, der Torre dell’Orologio. Er und das ehemalige Stadttor befinden sich am Anfang der Fußgängerzone im Norden der Stadt. Von hier beginnt die (Shopping)-Tour durch Salò.

Plätze, Promenade und Museum in Salò

Sehr eindrucksvoll ist der Lungolago Zarnadelli Platz. Er beherbergt Bauten verschiedener Epochen, die Kolonnaden des ehemaligen Stadthalterpalastes und das mächtige Gebäude des Palazzo della Magnifica Patria  aus dem 14. Jahrhundert. In diesem Palast ist heute das Rathaus der Stadt untergebracht. Das Rathaus wie man es heute sieht ist allerdings eine Nachbildung, da es bei dem Erdbeben 1901 zerstört wurde. Nur die Arkaden sind noch original.

Salo_Sehen_Fliestext_01

Im Sommer finden bei und unter den Arkaden in Salò klassische Darbietungen unter freiem Himmel statt.

Aber auch die anderen kleinen und größeren Plätze, die sich parallel der Seepromenade zeigen, haben ihren besonderen Reiz. Jeder Platz hat eine Besonderheit zu bieten, wie beispielsweise Säulen oder Springbrunnen.

Das Museo di Salò – kurz MuSa – gibt Einblick in die bewegte Vergangenheit des Gardaseeortes und seiner Bewohner. Schriftstücke, Gemälde und verschiedenste Ausstellungsgegenstände erzählen die Geschichte des Ortes vom Beginn des 15. Jahrhunderts.

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren