Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Emilia Romagna Parma Reise

Nationalpark Parma

Teilen
Beitragsbild Der Nationalpark von Parma Emilia Romagna

                                                                                                                                              Der Lago Santo Parmese ist zu jeder Jahreszeit schön.

Der wunderbare Nationalpark von Parma „Nationalpark Toskanisch-Emilianischer Apennin“, in der Region Emilia Romagna, liegt am südlichen Rand der Provinz. 70 Prozent seiner Gesamtfläche liegen in der Emilia-Romagna, der Rest in der Toskana.

Der Nationalpark von Parma ist etwas für Sportliebhaber

In diesem Park wurden verschiedene ehemalige Regionalparks vereint, und zwar der „Parco Regionale del Gigante“, Teile des „Parco Regionale dell’Alta Val Parma e Cedra“ in der Emilia-Romagna und die Landschaften der Lunigiana und der Garfagnana auf der Seite der Toskana.

Fließtext 1 Der Nationalpark von Parma Emilia RomagnaHier findet man ein Fleckchen Erde vor, an dem die unberührte Natur jede Menge Wandermöglichkeiten bietet, egal ob mit geschichtlich-kultureller Ausrichtung, also zur Erkundung der Ortschaften und mittelalterlichen Festungen, oder als reine Wandertouren am Monte Sillara, auf dem Netz der Wanderwege oder am Lago Santo Parmense.

 

Hier kommen Sie zur offiziellen Webseite des Nationalparks!

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren