Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Bardolino Gardasee Ostufer Reise

Bardolino

Teilen

Wenn man Bardolino hört, denkt man unweigerlich an den gleichnamigen und sehr bekannten Wein, der aus dieser Gegend stammt. Im Hinterland Bardolinos erheben sich sanft die Hänge der Moränenhügel mit den Weinbergen.

Bardolino Promenade 960

Die herrliche Promenade lädt zum Bummeln  und Flanieren ein.

Neben dem bekannten Rotwein, kommt aus dieser Region auch der Rosé „Chiaretto“. Aber das ist nur eine Seite der Medaille. Die andere zeigt Bardolino als beliebten Ferienort. Bardolino ist auch Partymeile. Die Restaurants, Bars und Discos ziehen besonders junge Nachtschwärmer aus der Region an und haben oft bis in die Mitternachtsstunden geöffnet. Der Tagesablauf in Bardolino lässt sich schnell umschreiben: Tagsüber tummeln sich hier Familien und Menschen, die Entspannung am Wasser suchen – nachts ist Party.

Bardolino_Fliextext_05

Mit dem Bummelzug auf Entdeckungstour durch Bardolino.

Aber Bardolino hat natürlich mehr zu bieten als seinen bekannten Wein. Der kleine verträumte Ort hat sich in Laufe der Jahre zum Tourismusmagnet entwickelt.

Bardolino_Allgemein_Fliestext_04_300-360Bardolinos idyllische Altstadt zieht sich bis an das Seeufer. In der Altstadt erwarten den Besucher romantische, Gassen, Cafes, Eisdielen, und zahlreiche Geschäfte. Im kleinen im venezianischen Stil gehaltenen Städtchen herrscht eine einzigartige urbane Atmosphäre. Die große Uferpromenade lädt bis in die späten Abendstunden zum Bummeln ein, denn die Geschäfte haben teilweise bis Mitternacht geöffnet.

Zwei vom Monte Baldo herabfließende Bäche schufen im Laufe der Jahrtausende Ablagerungen, die bis hinunter zum See reichen. Diese bilden die natürliche Abgrenzung zu der Altstadt. Wie bei vielen anderen Orten des Gardasees auch, kommt der Ortsname Bardolinos aus dem Germanischen. Der Name Bardolino taucht zum ersten Mal im Zusammenhang mit den Eroberungen der Langobarden, Goten, Franken und Visconti urkundlich auf.

Das Klima in Bardolino ist durchwegs mild, die Niedrigtemperaturen liegen selbst im Winter bei sanften 6 bis 8 Grad. Im Sommer sind es durchschnittlich 26 bis 29 Grad. Dank vieler Sonnenstunden gedeiht gerade im Hinterland vorzüglich der Wein, aus dessen Trauben der bekannte Rotwein und der Chiaretto, ein leichter Rosé-Wein, produziert werden.

Hier gibt’s weitere Informationen zu Bardolino

     

Lust auf Italien: Mai/Juni 2021

Lust auf Italien 3/2021

Adria

  • Vom Po-Delta bis nach Cattolica

Elba Adria

  • Geheimtipps auf der Insel

Sardinien

  • Entdeckungstour im Norden und Süden

Gardasee

  • Die Bucht von Manerba

Kulinarik

  • Die verschiedenen Pastasorten

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter

Das wird Sie vielleicht auch interessieren