Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Genuss Getränke Reise Toskana Wein

DOC Bolgheri – Nähe zum Meer

Teilen
DOC Bolgheri _Nähe zum Meer _ Beitragsbild

Die Nähe zum Meer ist eines der Hauptmerkmale des Terroirs von Bolgheri, ebenso das Klima und der Boden. Die Weinberge liegen am Fuße der Hügel und in der Ebene zwischen Bolgheri und dem Süden von Castagneto. Die Meeresströmungen und die diskreten Temperaturschwankungen im August und September führen zu einer langsamen und regelmäßigen Reifung aller qualitativen Komponenten der Trauben, Zucker, Polyphenole und Aromen und tragen zur Erhaltung eines hohen Säuregehalts bei, der notwendig ist, um den Weinen Ausgewogenheit und Frische zu verleihen. Das Mikroklima von Bolgheri hat auch ein starkes Licht: Neben dem direkten Sonnenlicht gibt es eine Reflexionswirkung vom Meer nach Westen.

DOC Bolgheri _Nähe zum Meer _ Fliestext

Die Region von Bolgheri und Castagneto Carducci erstreckt sich vom Hügel bis zum Meer.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt ca. 1,5°C niedriger als in den angrenzenden Gebieten und ermöglicht eine höhere Frische und Eleganz der Weine. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 14° C, von April bis September bei 18,6° C, im August bei 24° C und im Dezember/Januar bei 7,5° C. Seltener Regen, aber gut auf die verschiedenen Produktionsmonate verteilt (häufiger Regen während der vegetativen Entwicklung, seltener während der Reifung der Früchte und dann wieder reichlich Niederschlag nach der Ernte) sorgen für gute Qualität der Trauben.

Nähe zum Meer sowie lehmige und sandige Böden

Die Böden von Bolgheri haben eine große Variabilität in einem eher begrenzten Gebiet: Schwemmlandböden, die fluvialen Ursprungs sind, mit runden Kieselsteinen, die von den alten Wasserläufen und Böden marinen Ursprungs abgelagert wurden, mit Wind, Kalkstein und Lehmsand, sowie Vulkangestein aus den Colline Metallifere im Osten. Massa Marittima gilt als das Zentrum der Colline Metallifere, der „eisenhaltigen Hügel“. Noch bis vor wenigen Jahrzehnten war dieser Gebirgszug eine wichtige Quelle für Bodenschätze wie Eisen, Kupfer und Silber. Die Geschichte des Bergbaus in den Colline Metallifere geht bis in die Antike zurück: Bereits die Etrusker und Römer bauten hier die begehrten Metalle ab.

So finden wir hier Lehmböden, tonig-sandig oder sandig-lehmig, lehmig oder ganz sandig. Diese Böden sind auf Terrassen auf verschiedenen Ebenen angeordnet, so dass die allgemeine Struktur in der Lage ist, Feuchtigkeit in der Tiefe im Durchschnitt zu erhalten und sie in Dürreperioden wiederherzustellen.

Die Dichte der Weinberge ist sehr variabel. Die ältesten haben eine Dichte von 5.500 – 6.000 Reben pro Hektar, während in einigen neueren die Schwelle von 10.000 Reben pro Hektar erreicht wird. Der Großteil der Neuanlagen steht heute auf einer Dichte von rund 6.500 Reben pro Hektar.  Die am meisten eingepflanzten Reben sind Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Die Experimente, die fast zwanzig Jahre gedauert haben, haben das große Potenzial anderer Rebsorten wie Syrah und Petit Verdot gezeigt. Für Weißweine ist Vermentino derzeit am meisten implantiert.

DOC Bolgheri: Derzeit gehören 45 Betriebe zum Schutzkonsortium. In Bezug auf die Anbaufläche haben die Betriebe des Konsortiums einen Anteil von etwa 93%. Im DOC-Anbaugebiet sind 1.319 Hektar mit Wein bestockt. Davon gehören 1.218 ha Mitgliedern des Konsortiums und 1.163 ha zur DOC-Bezeichnung, der Rest ist Teil der Angabe IGT Toscana.

In Bezug auf die bestockte Fläche der DOC-Bezeichnung der Betriebe werden anteilsmäßig die folgenden Sorten angebaut: Cabernet Sauvignon 36,67%, Merlot 23,42%, Cabernet Franc 11,98%, Petit Verdot 6,46%, Syrah 6,65%, Sangiovese 1,48%. In Bezug auf die weißen Rebsorten: Vermentino 8,84%, Viognier 1,43% und Sauvignon Blanc 0,59%.

Weitere Informationen: hier

Titelfoto: © Sara Matthews

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren