Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Sardinien Westen

Monteleone Rocca Doria

Teilen
Monteleone Rocca Doria - Chiesa di San Antonio

Nur ein paar wenige Kilometer südöstlich von Alghero liegt im Landesinnern ein wahrlich bezauberndes Dörfchen: Monteleone Rocca Doria. Das 100-Seelen-Dorf ist ein charmantes mittelalterliches Dorf, das sich an einem Felsen klammert und von einem See umgeben ist. Der Lago del Temo ist ein künstlicher See und wurde durch einen von 1981 bis 1984 erbauen Damm erzeugt. Das Reservoir dient der Wasserversorgung in der Region.

Monteleone Rocca Doria Fliestext

Der Staudamm am Lago di Temo liegt nordöstlich des Dorfes Monteleone Rocca Doria.

Im Mittelalter war das Dorf ein Lehen der Doria-Familie, die hier eine Burg baute und sie mit starken Mauern ausstattete. Der Name, der zum ersten Mal in einem Dokument von 1364 erscheint, erinnert an den Ursprung der berühmten genuesischen Familie. Im Jahr 1436 kam es zu einer Aragonier. Der Ort wurde zerstört, und nur die Kirchen wurden verschont. Die Pfarrkirche Santo Stefano steht mitten im Ort und ist ein zweischiffiger Bau mit doppelter Apsis. Am nördlichen Rand steht noch die alte Pfarrkirche St. Antonius Abate aus dem 12. Jahrhundert im romanisch-gotischen Stil. Am 17. Januar feiert man das Fest des Heiligen Sant‘Antonio Abate. Aus diesem Anlass wird Wein gratis ausgeschenkt. Am 3. August findet das Fest des Santo Stefano mit einer religiösen Prozession, Tänzen auf dem Dorfplatz und Dichterwettbewerben in lokalem Dialekt statt.

Monteleone Rocca Doria – Ort für Kletterfreund

Im Inneren des bewohnten Zentrums kann man das Museum für traditionelle Bäckerei besuchen. Durch die Mitte des pittoresken Dorfes ziehen sich gepflasterten Straßen, die an die Pracht unter der ligurischen Familie erinnern (Via Doria, Castello und Orti). Hier ist es absolut ruhig – das einzige was man hört, sind die eigenen Schritte. Im Ort selbst gibt es nur eine Bar und ein Postamt. Ein Bus bringt die Einwohner in die nahegelegenen Dörfer, in denen es Waren nicht nur für den täglichen Bedarf gibt.

Eine zauberhafte Landschaft umrahmt Monteleone Rocca Doria, was den Ort zu einem angenehmen Ausflugsziel macht. Ein Spaziergang rund um das schon fast gespenstische Dorf darf nicht fehlen. Bei einer Wanderung in Richtung Valle del Temo, kann man möglicherweise die Wildpferde „caddos birdes“ mit ihrer mythischen grünen Fellfarbe beobachten. Von ihnen ist auch der Ortsname „Sa urmira de su caddu ‚irde“ (Spur des grünen Pferdes) abgeleitet.

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren