Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Kampanien Reise

Parco Nazionale Cilento und Vallo di Diano

Teilen
Parco Nazionale Cilento und Vallo di Diano Beitragsbild

Der Parco Nazionale Cilento und Vallo di Diano ist der zweitgrößte Nationalpark in Italien und liegt in der Provinz Salerno, in Kampanien. Er wurde 1991 eingerichtet und erstreckt sich von der Küste des Tyrrhenischen Meeres bis zum Vallo di Diano am Fuße des Apennin. Seit dem Jahr 1998 zählt der Nationalpark zum UNESCO-Welterbe.

Parco Nazionale Cilento und Vallo di Diano – perfekt für Naturliebhaber

Das Zentrum des Nationalparks bilden die Orte Marina di Camerota und das kleinere Palinuro. Die Landschaft des Cilento ist sehr abwechslungsreich. An der Küste wechseln sich Steilküsten mit Sandstränden ab. Das Landesinnere hingegen ist hügelig und von einigen Flusstälern durchzogen. Teile der Calore-Schlucht stehen ebenso unter Naturschutz wie der mit 1.898 m höchste Berg, der Monte Cervati. Besonders sind die zwei Unterwasserreservate  „Parco Marino Subacqueo“ und östlich von Marina di Camerota die Baia degli Infreschi.

Parco Nazionale Cilento und Vallo di Diano Fließtext01

Die Calore-Schlucht liegt mitten im Nationalpark und sie steht ebenso unter Naturschutz.

Die Nationalparkregion ist weitesgehend noch nicht vom Massentourismus geprägt. Allerdings sind die Küstenregionen in der Hochsaison häufig sehr gut besucht. In der Nebensaison im Frühjahr und Herbst erleben Touristen aber weitgehend leere Strände und Orte. Neben Enspannung bietet der Nationalpark auch viele attraktive Wanderrouten und auch Radfahrer kommen hier auf ihre Kosten. An den steilen Felsküsten sind die Bedingungen auch ideal zum Tauchen und Schnorcheln. Ebenso zum Segeln und Surfen eignet sich die abwechslungsreiche Küste sehr gut. Weitere Angebote sind neben Wildwasserfahrten, Reiten, Drachen- und Gleitschirmfliegen auch Höhlenerkundungen und Bootstouren zu den teilweise nur vom Wasser zugänglichen Höhlen an der Küste.

Ein Highlight ist auch die Mittelmeerküche „Dieta Mediterranea“, welche stark in der Nationalparkregion zu finden ist. Gemeinsam mit der ruhigen Lebensweise ist sie der Hauptgrund für ein gesundes Altern. Weitestgehend unbekannt ist hingegen, dass die Ursprünge der Mittelmeerdiät in der Nationalparkregion Cilento liegen. Genau hier, im beschaulichen Pioppi, einem Fischerdorf im Herzen des Cilento, ließ sich einst der Vater der Mittelmeerdiät, Ancel B. Keys, nieder. Hier entwickelte er die Leitlinien dieser heute weltberühmten, reichhaltigen und gesunden Ernährungsweise. Statt Molkereiprodukten und Fleisch werden Brot, Teigwaren, frisches Gemüse und Obst, selbstgemachter Käse, frischer Fisch und Olivenölaus den eigenen Hainen bevorzugt. Auch Wein zum Essen darf nicht fehlen, das bestätigen Ihnen alle älteren Personen, mit denen Sie hier ins Gespräch kommen.

Lust auf Italien: März/April2021

Lust auf Italien 2/2021

Apulien

  • Strand, Kultur und Kulinarik
  • Foggia, Bari, Brindisi, Lecce & Tarent

Nördliche Adria

  • Adria-Fieber an der Venezianischen Küste
  • Jesolo, Cavallino, Caorle, Bibione & Lignano

Kulinarik

  • Sizilianische Köstlichkeiten

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren