Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Gardasee Reise Westufer

Manerba del Garda

Teilen
Manerba_Allgemein_Beitragsbild

Die Gemeinde Manerba del Garda besteht aus mehreren kleineren Dörfern, die sich wie an einer Perlenkette landeinwärts aufreihen.

Manerba del Garda liegt in der Bucht zwischen der „Punta Belvedere” und der „Punta Portese”. Die Landschaft ist von weitläufigen Olivenhainen, Wein- und Zypressengärten geprägt. Die idyllischen Häfen Porto Torchio, Porto Dusano und die schönen langen Strände sind nicht weit und verleihen der Manerbischen Küstenregion einen besonderen Charme.

Manerba_Allgemein_Fliestext_02

Sonnenuntergang über der Bucht von Manerba

Manerba bietet einen Urlaub voller Möglichkeiten. Es gibt viele historische, künstlerische und archäologische Radwege. Manerba hat im Landesinneren noch viel von seinem traditionell ländlichen Charakter bewahrt. In urigen Kneipen und Restaurants werden typische Gerichte und guter Wein der Region geboten, die man in familiärer und heiterer Atmosphäre genießen kann.

Ausflüge in Manerba

Manerba gliedert sich in die sechs Ortsteile Solarolo, Montinelle, Balbiana, Pieve, Crociale und Gardoncino. Dank der berühmten Insel San Biagio, besser bekannt als Isola dei Conigli (Kanincheninsel), ist sie während der schönen Sommersaison eines der beliebtesten Ziele am Lago. Zum Inselchen „Isola San Biagio“ kann man von der Landzunge „Belvedere“ durch das flache Wasser waten und sich mit einem Wassertaxi chauffieren lassen.

Manerba und das ganze Valtenesi zeichnen sich durch grüne Hügel aus, die mit Olivenhainen und Weinbergen bewachsen sind und die Landschaft äußerst angenehm machen.

Manerba_Allgemein_Fliestext_01

Die Isola dei Conigli, die Kanincheninsel, ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Sehenswertes in Manerba

Das Wahrzeichen Manerbas ist der markante Felsblock Rocca di Manerba, der zum Wasser hin senkrecht abfällt und von weitem gut erkennbar ist. Ein Aufstieg auf diesen Felsen lohnt sich.

Seit dem 14. Jahrhundert gehört Manerba del Garda zur Republik Venedig. Manerba del Garda war seit dem Frühmittelalter Standort einer Burg direkt über dem See, von der Reste erhalten sind. Das Areal gehört zu einem archäologischen Naturpark von neun Hektar. Der Park umfasst auch ein Teil des Seeufers.

Sehenswert sind das Archäologische Museum und die Kirchen mit den vielen Fresken, welche die Jahrhunderte alten religiösen und kulturellen Traditionen bezeugen.

     

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter

Das wird Sie vielleicht auch interessieren