Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Friaul Julisch Venetien Görz Reise

Wahrzeichen von Gradisca d’Isonzo

Teilen
Beitragsbild Wahrzeichen von Gradisca d'Isonzo Udine Friaul Julisch Venetien

Die Wahrzeichen von Gradisca d’Isonzo sind vielfältig und reichen von pittoresken Kirchen bis zu den Ruinen der Stadtmauer. Die Stadt wird zurecht zu den schönsten Orten Italiens „Borghi più belli d’Italia“ gezählt. Im Stadtzentrum finden sich mehrere Kirchen und Kapellen. Zu erwähnen ist hier die Chiesa della Beata Vergine Addolorata und natürlich der Duomo di Ss. Pietro e Paolo.

Um zu zeigen, dass ein sehr negatives Wort auch positiv besetzt werden kann, sei hier die Casa Corona samt der angeschlossenen Kapelle von San Giovanni Battista genannt. Nachdem es von der gleichnamigen Familie nicht mehr als Wohnhaus benötigt wurde, gründeten die Besitzer ein Krankenhaus, das 160 Jahre lang genutzt wurde, bevor es in ein Hospiz umgewandelt wurde.

Fließtext 2 Wahrzeichen von Gradisca d'Isonzo Udine Friaul Julisch Venetien

Wahrzeichen von Gradisca d’Isonzo – Die Fußgängerzone

Der Palazzo Torriani, mit dem Stadtmuseum “Museo Documentario della Città ” und einer Galerie für Moderne Kunst, lädt nicht nur an regnerischen Tagen zu einem Besuch ein. Ebenfalls in diesem Gebäude zu finden ist das „Ufficio I.A.T.“ – das hiesige Tourismusbüro sowie die Stadtverwaltung (Municipio). Im Innenhof finden manchmal Veranstaltungen statt. Vor einer Besichtigung sollte man unbedingt die Öffnungszeiten des Museums prüfen, da diese je nach Jahreszeit variieren. Der Eintritt ist frei! Kostenlose Führungen finden jeden ersten Samstag im Monat statt.

In der Fußgängerzone befinden sich einige weitere Palazzi wie der Palazzo Casa dei Provveditori, in dem heute die bekannte Enoteca „La Serenissima“ zu finden ist (Via Battisti). Nicht besonders überraschend, liegt Gradisca d’Isonzo doch im Gebiet der Collio-Weine. Daher sollte es nicht verabsäumt werden, einen der bekannten Weißweine (DOC Isonzo) zu verkosten.

Fließtext 1 Wahrzeichen von Gradisca d'Isonzo Udine Friaul Julisch Venetien

Schräg gegenüber, in der „Loggia dei Mercanti“, sind steinerne Zeugen der Vergangenheit übersichtlich aneinandergereiht und sorgfältig beschriftet zu besichtigen: ein kleines Lapidarium mit Fundstücken aus der Römerzeit, aber auch aus dem Mittelalter und der Renaissance.

Dass zu einem Stadtrundgang neben Cafè und Vino auch etwas Handfesteres gehört, ist in Italien selbstredend! Auch bei den typischen Speisen mischt sich die Tradition von Österreich, Italien und Slowenien. Schweinefleisch oder Wildbret, aber auch Fisch mit Polenta und süße Apfelkuchen sind sehr zu empfehlen.

Hier kommen Sie zur offiziellen Webseite der Stadt!

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren