Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Venetien Verona

Die Almhütten Alta Lessinas

Teilen
Die Almhütten Alta Lessinas Beitragsbild

Auf den Almhütten Alta Lessinas kann man unberührte Orte mit atemberaubenden Aussichten erleben und bestaunen. Auf diesen malerischen Bergen gibt es die urigen und gemütlichen Berghütten, in denen man die Nacht nach einer Wanderung verbringen oder einfach nur ausruhen kann. Dazu gibt es schmackhafte regionale Gerichte.

Voller Charm – die Almhütten Alta Lessinas

Charakteristisch der lessinischen Hütten sind die Steinmauern. Die Weiden wurden durch die Entfernung der oberflächigen Steine gewonnen. Diese Steine ​​dienten oft für den Bau von Steinmauern, mit denen das Gebiet rund um die Hütten aufgeteilt wurde. In den Hütten bekommt sehr schmackhafte regionale Gerichte, die den Wanderer wieder zu Kräften kommen lassen oder nur seine Seele erfreut.

Die Almhütten Alta Lessinas Fließtext01

Die typischen Steinmauern einer lessinischen Almhütte.

Es wird sogar eine spezielle Tour angeboten, die „Rifugi di Gusto“. Sie besteht aus fünf Etappen mit ebenso vielen Berghütten, in denen man die regionalen Speisen Lessiniens kosten kann. Die Route ist für alle geeignet, Kinder und Erwachsene. Und auch die anspruchsvollsten Gaumen kommen dabei auf ihren Geschmack.

Auf den Almen gab oder gibt es verschiedene Dinge wie die Tränke, ein kleines künstliches Becken, für das Vieh. Die Ställe, aus Stein in verschiedener Größe je nach Anzahl des Viehs der Hütte. Der Baito, eine echte Bergkäserei, die aus zwei Zimmern zur Herstellung von Käse und anderen Milchprodukten wie Butter, Ricotta und Puina, besteht. Der Baito hat ein Dachgeschoss oder eine Etage, in der die Senner während der Almperiode schlafen. Die Casàra, ein Gebäude für die Reifung des Käses. Sie ist bei einigen Hütten kein eigenes Gebäude, sondern ein Teil des Baito. Die Giassàra, ein künstlicher Hohlraum nahe eines Teichs, mit einer Steinplatte abgedeckt, um das Eis zu lagern, das im Winter in Platten aus der Oberfläche des Teichs geschnitten wurde. Während des Sommers verwendeten die Senner das Eis nicht nur um Nahrungsmittel zu konservieren, sondern hauptsächlich für die Herstellung von Butter.

Lust auf Italien: November/Dezember 2020

Aktuelle Ausgabe: Lust auf Italien 6/2020

Südtirol

  • Meraner Land

San Marino

  • Kleinstaat in Mittelitalien

Parmigiano Reggiano

  • König der Käse

Trüffel

  • Diamanten der Küche

Maserati

  • Die Motoren Neptuns

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren