Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Livorno Reise Toskana

Val di Cornia

Teilen
Val di Cornia Beitragsbild

Das Tal Val di Cornia ist die äußerste Südspitze der Provinz von Livorno, in der Gemeinde von Piombino, von wo aus mehrmals täglich Fähren ablegen.In dem Tal kreuzen sich die Maremma von Livorno und die Maremma von Grosseto. In dem Tal entspringt der Fluss Cornia, von dem das Gebiet seinen Namen trägt und mündet ca. 6 km östlich von Piombiono ins Thyrrhenische Meer.

Das hügelige Hinterland erstreckt sich südwestlich bis hin zu den Ausläufern des metallhaltigen Berglandes. Entlang der Küstenstreifen ist das Gebiet mit Ausnahme des Vorgebirges von Piombino, eher flach.

Sassetta: Auf einer 330 m hohen Anhöhe und umgeben von Felsen, bieten sich atemberaubende Ausblicke auf das nahe liegende Meer.

Das Gebiet umfasst die Gemeinde der Küstenstadt von Piombino und der von San Vincenzo, während das Landesinnere die Gemeinden Campiglia Marittima, Suvereto, Sassetta und Monteverdi Marittimo einbindet. Die gesamte Gegend ist reich an etruskischen archäologischen Stätten. Die meisten unter ihnen sammeln sich um den Golf von Baratti und Populonia, den beiden historischen Zentren des Mittelalters.

Val di Cornia – die äußerste Südspitze der Provinz Livorno

Beachtlich ist auch der Reichtum an Bodenschätzen, die bereits seit den Zeiten der Etrusker genutzt wurden. Historisch gesehen war das Val di Cornia während des Mittelalters der Republik von Pisa untergeordnet, bis 1399 die Appiani es als ihr eigens Herrschaftsgebiet beanspruchten und später das Fürstentum von Piombino gründeten, weclhes das Val di Pecora, Val die Bruna und die Inseln Elba Pianosa und Montecristo umfasste. Nach dem Sturz Napoleons (Elisa Bonaparte war die Prinzessin von Piombino) wurde das Gebiet dem Großherzogtum der Toskana angegliedert und ist seit 1860 Teil des italienischen Staates.

National und international bekannt sind die Weine mit der Ursprungsbezeichnung DOC Val di Val di Cornia. Das sehr weitflächige Anbaugebiet der Weine des Val di Cornia umschließt die Gemeinden Suvereto, Piombino, Campiglia Marittima, San Vincenzo und Sassetta, die alle Teil der Provinz von Livorno sind, und die Gemeinde von Monteverdi in der Provinz von Pisa. Das milde Klima, der unschätzbare Wert an archäologischen Ausgrabungsstätten, die unberührten Naturlandschaften, die erstklassigen Weine und nicht zuletzt die Nähe zu den Inseln machen das Val di Cornia zu einem vielseitigen Urlaubsgebiet.

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren