Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Meran Meraner Land Reise Südtirol

Gärten in Meran

Teilen
Meran Gärten Aufmacher 960

Inmitten eines Talkessels, am Eingang zum Passeiertal, Vinschgau und Etschtal, liegt die Kurstadt Meran mit ihren schönen Gärten.

Die Gärten in Meran auf Schloss Trauttmansdorff am östlichen Stadtrand von Meran präsentieren in einem natürlichen Amphitheater über 80 Gartenlandschaften aus aller Welt. Neben einer atemberaubenden Blütenpracht bieten die Gärten von Schloss Trauttmandorff auch zahlreiche einzigartige Erlebnisstationen – darunter zehn Künstler-Pavillons, die spektakuläre Aussichtsplattform von Matteo Thun, den Verbotenen Garten und die Botanische Unterwelt.

Von der prachtvollen Blüte tausender Tulpen bis zur berauschenden Herbstfärbung verwöhnen die Gärten immer wieder mit musikalischen und kulinarischen Highlights: etwa mit dem „kaiserlichen“ Sissi-Frühstück, mit World Music vom Feinsten bei den stimmungsvollen „Gartennächten“, mit langen Freitagabenden im Sommer.

Blumenbeete und Grünflächen sind überall in Meran verteilt und geben der Stadt einen eigenen Charakter und Charme. An jeder Ecke finden sich Pflanzen und Beete. Zur Stadt gehören Spazierwege, die hervorragend mit den 16 ha an Parks und Gärten harmonieren. Dank des milden Klimas und der idealen geografischen Lage können die bepflanzten Flächen mit einer unglaublichen Vielfalt der verschiedensten Pflanzen brillieren. Ob in den weitläufigen Grünanlagen, entlang der städtischen Promenaden und Alleen, oder auf zentralen Plätzen: Bäume prägen das Erscheinungsbild Merans. Sie sind aber nicht nur eine ästhetische Bereicherung, sondern tragen auch zur hohen Luftqualität und zum milden Klima der Stadt bei. Alle Meraner Bäume mit einem Stammumfang von über 30 Zentimetern stehen unter Schutz.

Meran Gaerten 1 960

Ob direkt in Meran oder am Stadtrand – in Meran ins Parks mit tollen Blumen groß geschrieben.

Auch Meran hat, wie jede andere Kurstadt eine ganze Reihe von Spazierwegen. Man spaziert auf über 18 km langen und wunderschönen Wegen, gesäumt von üppigen Bäumen, eleganten Hecken und Blumenbeeten – so wie schon der mitteleuropäische Adel früher dort wandelte, die wunderbare, reine Luft genoss und vor allem um zu sehen und gesehen zu werden. Das Spazierengehen war oft nur ein Vorwand um angenehme Begegnungen zu machen.

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Beitragsbild Villa Sorra Modena Emilia Romagna

Ähnliche Beiträge