Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Trentino

Molveno – Trentino

Teilen
Molveno

Seinen Namen erhielt der See vom Dorf Molveno, das als Luftkurort bekannt ist. Dieser Hauptort am See liegt in malerischer Lage zwischen der Brentagruppe und dem Paganellagebirge.

Molveno ist eine kleine Gemeinde mit lediglich 1.134 Einwohnern. Hier folgt der Lebensrhythmus einem gemächlichen Gang und man kann vortrefflich in das Dolce Vita der Region eintauchen. In unmittelbarer Nähe gibt es antike Schätze zu erkunden. Das Wassersägewerk „Taialacqua“ beispielsweise ist immer noch in Betrieb. Das Sägewerk wird wie seit je her mit dem Wasser des Rio dei Molini betrieben. Der Achsenzapfen des Wasserrades betätigt eine Pleuelstange, welche die Rundbewegung in die senkrechte Bewegung des Sägeblattes umwandelt. Es wurden Bretter mit einer Dicke von 6 bis 10 mm produziert, die sogenannten „Molvene“, die im Gebiet von Riva del Garda vermarktet wurden.
Auf Anregung des damaligen Pfarrers Don Taialacqua wurde das Taialacqua um 1500 von einer Genossenschaft der Dorfbewohner errichtet. Der Geistliche wollte die wirtschaftlichen Bedingungen der Bevölkerung verbessern.
Später wurden am „Rio Molini“, einer Abzweigung des Masso Baches, weitere Sägewerke gebaut. Diese gibt es heute nicht mehr. Das Tal, in dem die Sägewerke realisiert wurden, zieht sich von der „Ischia“-Ebene hinauf bis ins Zentrum der Brenta Dolomiten: Es wird heute noch „Val delle Seghe“ genannt. Außerhalb des Sägewerkes wurde ein
Besucherzentrum eingerichtet, das ausführliche Informationen zum Betrieb des Sägewerkes und zur Holzwirtschaft im Trentino erteilt. Das imposante Sägewerk kann von Mitte Juni bis Mitte September besichtigt werden.
Sehenswert ist auch die Kirche San Vigilio aus dem 13. Jahrhundert. Die kleine Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist dem Bischof Vigilio von Trient gewidmet. Dank seiner Kunstschätze zählt das Bauwerk zu den geschützten Kulturgütern der Region. Vor kurzem wurde die Restaurierung der Wandkunstwerke und der Fresken abgeschlossen, so dass sie nun in voller Pracht bewundert werden können. Sehr interessant ist die von einem kleinen Schindeldach geschützte Außenfassade. Im oberen Teil befindet sich ein wunderschöner Freskenzyklus. Ein wertvolles romanisches Portal schließt eine mit Fresken bemalte Lünette ein, die den „Erlöser, die Jungfrau und denHl. Johannes“ darstellen. Das Innere des Gotteshauses ist von einer älteren romanischen Kirche (13. Jh.) und einer späteren Kirche gotischen Stils geprägt. Bemerkenswert sind die reich mit Fresken bemalte Apsis, die vollständig erhaltenen Mauern und das prachtvolle Fresko an der Nordwand. Es stellt das „letzte Abendmahl“ dar. Der Altar ist mit geometrischen Fresken bemalt. Die Molvoneser San-Vigilio-Kirche kann nur während der Sommermonate besichtigt werden. Außerhalb der Saison finden Besichtigungen nur auf Anfrage statt. Nähre Informationen dazu gibt es im Rathaus.
Molveno hat, so klein der Ort auch sein mag, vieles zu bieten. So gibt es zudem ein Multifunktionszentrum mit Volleyball- und Basketballfeld, Turnhalle und Kletterwand sowie Kongresssälen. Es muss nicht immer der „große“ Gardasee sein, um Spaß beim Baden, Sport und Kultur und vor allem beim Entspannen zu haben. Der Molvenosee im Trentino kann da locker mithalten. Schauen Sie doch mal vorbei.

 

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Ähnliche Beiträge