Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Reise Sardinien Süden

Costa Rei

Teilen
Costa Rei Beitragsbild

Wenn man zu einem der schönsten Strände auf der Insel zur Costa Rei fahren will, fährt man durch die steinige Parklandschaft des Sarrabus. Die Schönheit dieser Region wird durch das Gebirge „Sette Fratelli“ noch hervorgehoben, der den Park dominiert. Die „sieben Brüder“ sind wahrscheinlich eine Anspielung auf die sieben zackigen Gipfel des Granitmassivs. Heute ist dies ein wunderschönes Wander- und Klettergebiet, das mit seinem höchsten Gipfel, dem Punta Sa Ceraxa l (1.023 m) lockt. Der „Parco dei Sette Fratelli“ ist ein über 60 km2 großes Gebiet, dass dank seines Wasserreichtums sogar in den heißen Sommermonaten keinen Wassermangel hat. Der Park ist eine wahre Naturoase, ein idealer Ort für herrliche Spaziergänge – zwischen den Bergen mit den üppigen Hügeln, der blühenden mediterranen Macchia und dem Meer.

Besuchen sollte man hier unbedingt Cala Pira, eine kleine Bucht, eingerahmt von Dünen, die mit duftendem Wacholder bedeckt sind. Dieser Ort wird durch den kargen Umriss des Turms „Torre Aragonese“, der das kristallklare Meer dominiert, noch bezaubernder.

Costa Rei – die Königsküste Sardiniens

Der weiße Strand „Cala Sinzias“ liegt zwischen zwei Landzungen eingeschlossen und ist geschützt durch einen dichten Pinienwald. Er liegt ganz in der Nähe des Ortszentrums von Costa Rei. Dies ist Küstenabschnitt im Südosten Sardiniens mit 10 km feinem weißen Sand.  Diese Region ist aufgrund seines türkisgrünen bis dunkelblau schattierten Wassers und des großen Angebots an hochwertigen Hotels und Restaurants ein beliebtes Ziel für Urlauber.

Scoglio di Peppino Pano_960

Ein großer Felsen in Form einer liegenden Schildkröte ragt an der Küste aus dem Meer, die entsprechend auch als Schildkröteninsel bezeichnet wird.

Ganz in der Nähe befindet sich Muravera, ein kleines lebhaftes Städtchen mit 5.000 Einwohnern. Dies ist eines der schönsten Gebiete des Mittelmeeres mit Traumstränden, Weihern, die sich für Mountainbike- oder Reitausflüge eignen und dem Wald von Baccu arrodas, der wiederum ideal für Wanderungen ist. Die Region hier ist bekannt für die vielen Zitrusplantagen Das Engagement des ganzen Dorfes ist groß, wenn im Frühling das Dorffest der Zitrusfrüchte gefeiert wird, die „Sagra degli Agrumi“. Hier kann man die unendlichen Varianten der Geschichte und Folklore dieses Territoriums kennenlernen, das gleichzeitig die Tourismus-Saison eröffnet. Das erste Fest wurde im Februar 1961 organisiert. Mitte der 2010er Jahre wurden anlässlich des Festes Häuserwände von örtlichen Künstlern mit Wandmalereien bemalt, welche die Geschichte des Ortes darstellen sollen.  

Titelfoto: © Christian Camana

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Tavullia Beitragsbild
Colli al Metauro Beitragsbild
Pergola Beitragsbild
Sassocorvaro Auditore Beitragsbild