Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Lago d‘Orta Oberitalienische Seen Reise

Isola San Giulio

Teilen
Isola San Giulio_Beitragsbild

In der Mitte des Ortasees liegt die malerische Insel Isola San Giulio – es handelt sich hierbei um eine kleine Insel, ca. 400 m vom Festland entfernt. Die Insel ist bewohnt und gehört zur Gemeinde Orta San Giulio. Das kleine Eiland ist 275 Meter lang und 140 Meter breit. Beherrscht wird die Insel vom Kloster Mater Ecclesiae und der Basilica di San Giulio. Der heilige Giulio hat angeblich die Drachen und Schlangen von der Insel verscheucht.

Isola San Giulio  und die Basilika San Giulio

Im 9. und sodann im 11. Jh. wurde die heutige Kirche nach römischem Grundriss errichtet, wobei in der Krypta heute noch die Überreste der ursprünglichen frühchristlichen Kirche besichtigt werden können. Neben der Basilika, wo sich einst das bischöfliche Schloss des Bischofs von Novara, Fürst der Orta-Riviera erhob, steht seit 1973 die bedeutende Benediktinerabtei „Mater Ecclesiae“, deren Grossartigkeit auf dem Rundgang „Via della Preghiera e della Meditazione“ (Bet- und Meditationsweg) bewundert werden kann.

Mit dem Schiff legt man ganz im Süden der kleinen Insel an. Wenn man die Insel abgeht, sieht man die alten Häuser, die früher von Kirchenleuten bewohnt waren, heute teilweise im Privatbesitz sind. Auf der Insel finden auch Konzerte statt wie das Festival Cusiano di Musica Antica.

Weitere Informationen zu den herrlichen Seen im Piemont: hier

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren