Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Marken Pesaro-Urbino Reise

Pergola

Teilen
Pergola Beitragsbild

Im Herzen des Cesano-Tals, nur 60 km von Ancona der Hauptstadt der Region, liegt Pergola, seit 2018 eines der schönsten Dörfer in Italien. Die Kleinstadt liegt am Zusammenfluss zweier Flüsse aus dem Apennin. Die Umgebung rund um das schöne Dorf ist waldreiches, ein eher sanftes Mittelgebirge, aufgelockert durch landwirtschaftliche Flächen und Wiesen. Im Westen erheben sich dann zusätzlich die höheren Berge des Apennin.

Pergola – das Herz des Cesano-Tals

Die Altstadt von Pergola birgt viele mittelalterliche Gebäude, viele Kirchen und das klassizistische Rathaus. Stolz ist Pergola vor allem auf seine Bronzi dorati da Cartoceto di Pergola, die in gleichnamigen Museum zu sehen sind. Eine wahre Fundgrube ist dafür das Museo dei Bronzi Dorati e della Città di Pergola (Museum der goldenen Bronzen und der Stadt Pergola). Es beherbergt die Bronzen von Cartoceto, die weltweit einzige Gruppe von Statuen dieser Art, die auf die römische Zeit zurückgeht. Pergola ist auch die “Stadt der Trüffel das ganze Jahr über”, was mit zwei Veranstaltungen gefeiert wird. Eine Veranstaltung ist die nationale Messe der kostbaren weißen Trüffel im Oktober und “Ami Amo il Tartufo”, die der schwarzen Sommertrüffel gewidmet ist.

Das Bergmassiv des Monte Catria ist ein langezogener Gebirgskamm und wird bis zu 1700 m hoch. Die Kammlagen sind grasbewachsen, ansonsten kahl und durch Verwitterung gerundet. Die Hänge sind von Wald bedeckt, steil und an einigen Stellen formt der Kalkstein auch beeindruckende Felsen. Dem Catria folgen nach Norden der Monte Acuto. Diese Gipfel sind herrliche Aussichtsberge und ein Ziel für eine schöne Wanderung oder auch einer Mountainbike-Tour. Perfekt sind hier die vielen Schutzhütten. Von Osten führt ein kleiner Lift hoch zum Rifugio Cotaline auf 1400 m Höhe, welcher unterhalb des Monte Acuto liegt. Die Anfahrt zur Talstation von Pergola finden Sie über den Ort Frontone, nur 16 km entfernt). Auf der Ostseite des Monte Catria liegt zusätzlich das noch aktive Kamaldulenser-Kloster Monastero di Fonte Avellana.

Pergola Fließtext01

Der Monte Catria, ein ausgezeichnter Platz einen Sonnenuntergang zu bestaunen, ebenso wie die Aussicht über Pesaro-Urbino und die Region Marken.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Kirche Santa Maria delle Tinte, eine katholische Kultstätte in Pergola. Es stellt ein bemerkenswertes Beispiel der barocken Dekoration der Region dar. An diesem Ort, entlang des Cesano, befand sich das alte Viertel der Färber und Wollarbeiter, und es gab bereits eine primitive Kapelle. Die heutige Kirche wurde im achtzehnten Jahrhundert im Auftrag der Corporation of Dyers and Wool Workers erbaut. Die Kirche ist eine Ziegelkonstruktion, die von der hohen achteckigen Laterne dominiert wird, die die Kuppel enthält. Die Fassade blieb jedoch unvollendet. Der Innenraum ist voll von Friesen und Statuen, welche die theologischen Tugenden und die Propheten David und Samuel. Die Kirche beherbergt auch verschiedene Gemälde, wie die Kreuzigung von Giovanni Francesco Ferri (1701-1775), eine thronende Madonna mit Kind und eine Kopie der Verkündigung von Federico Barocci.

     

Lust auf Italien: September/Oktober

Cover: Titel - Lust auf Italien 4/2022

Toskana

  • Florenz, Fiesole, Prato, Pistoia, San Gimignano, Massa Marittima, Arezzo

Piemont

  • Cuneo, Asti, Novara, Monferrato, Valsesia

Aostatal

  • Sommertour: Wandern, Biken & Raften

Südtirol

  • Burgen & Schlösser

Aktivsport

  • Biketour auf der Hohen Salzstrasse

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren

Tavullia Beitragsbild
Colli al Metauro Beitragsbild
Sassocorvaro Auditore Beitragsbild
Gradara Beitragsbild