Suche
LADE...

Tippen um zu suchen

Apulien Bari Reise

Baden in Bari

Teilen
Beitragsbild Bari Strände Adria Apulien

In und rund um Bari, der Hauptstadt Apuliens, gibt es einige sehr schöne und attraktive Sandstrände. Die Universitätsstadt hat rund 322.000 Einwohner. Etwa 35 km südöstlich von der Hafenstadt befindet sich einer der bekanntesten und spektakulärsten Strände der Küste: Polignano a Mare. Es ist eines dieser Dörfer und Strände, die man unbedingt gesehen haben muss. Spätestens wenn man vor Ort ist, sieht man, dass die Postkarteidylle real ist. Das Blau des Meeres, das Weiß der Häuser und der Geruch von Essen in den Gassen lassen alle Sinne anspringen.

Baden in Bari – Die Strände

Lama Monachile ist der bekannteste Ort bzw. Strand in Polignano. Zwei überhängende Felswände und eine kleine Bucht in der Mitte geben diesem feinen Kiesstrand ein ganz besonderes Flair. Den besten Blick auf das Wunderwerk bekommt übrigens von 15 Meter hohen Ponte Borbonico. Und wenn man schon mal da ist, sollte auch dem Dorf mit seinen verwinkelten Gassen, sehenswerte Kirchen und historischen Gebäuden einen Besuch abstatten.

Unweit von Polignano lohnt sich auch ein Sprung an die Strände von Lido di Monopoli. Sie zählen ebenfalls zu den bekanntesten an der apulischen Küste. Hier wechseln sich weiße Sandflächen – ideal für Familien mit Kindern – und einsamere kleine Buchten ab. An den Stränden befinden sich in der Regel Badeanstalten, die unterschiedlichsten Service und Snack Bars anbieten.

Fließtext Bari Strände Adria Apulien

Ein typischer Stadtstrand ist der Lido San Francesco. Es ist der ideale Strand für alle, die Bari besuchen und kurz schwimmen gehen wollen, oder für Familien, die Komfort und Serviceleistungen suchen. Ein langer Sandstrand mit vielen Lokalen und Strandanlagen.

Ein weiterer bekannter Strand dieses Mal nördlich von Bari ist der von Giovinazzo. Es gibt geringe Wassertiefe, hier und da einigen Klippen im Wasser sowie hellem und feinem Sand. Giovinazzo ist auch aufgrund seiner charakteristischen Altstadt ein sehr beliebtes Touristenziel.

Mehr Infos finden Sie hier.

   

Autor: Andreas Greil

Lust auf Italien: Juli/August

Cover: Titel - Lust auf Italien 3/2022

Oberitalienische Seen

  • Comersee, Lago Maggiore, Iseosee, Idrosee

Trentino

  • Valsugana, Val di Non, Val di Ledro

Dolomiten

  • Adamello, Val di Fassa, Val di Fiemme

Reisetipps

  • Marken: Fano
  • Toskana Insel Elba
  • Toskana: Mugello

"Lust auf Italien" im Online-Shop

Stichwörter
Letzer Beitrag
Nächster Beitrag

Das wird Sie vielleicht auch interessieren